fct_logofiller

bjsignet
Login Passwort OK  
Aktuell
Archiv
Termine
Pinwand

 

News Archiv

 

Auftakt zur Rückrunden-Vorbereitung
11.01.17, Pit Gutwein

Am Donnerstag, 16.02.2017 um 20 Uhr startet das Zwei mit einer Mannschaftssitzung im Restaurant Freihof in Thayngen in die Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde.

Schon am darauffolgenden Sonntag steht das erste Vorbereitungsmatch im deutschen Bankholzen-Moos auf Kunstrasen an.

Trainingsauftakt
04.07.16, Pit Gutwein
Am Dienstag den 12.07. zu gewohnter Zeit nimmt das Thaynger 2 den Trainingsbetrieb für die kommende Saison wieder auf!
Meisterschaft Junioren A+ FC Räterschen - Reiat United 4:4
18.05.16, Pit Gutwein

Spektakel in der Schlussviertelstunde

Nach der blamablen Vorstellung gegen den FC Marthalen (6:1 - Niederlage) war das Reiat Team unter Zugzwang und wollte zeigen, dass es ein richtiges Team ist. Dies gelang in einer äusserst ereignisreichen Partie. Das am Ende lediglich ein Punkt heraussprang ist zwar schade, aber es gab viel zu lernen in diesem Match!

 

Die Anfangsphase gehörte den Hausherren, die sich mit ihrer körperlichen Überlegenheit ein leichtes Übergewicht erkämpften. Reiat United stand jedoch sehr sicher in der Defensive und lies dem Gegner keine Chancen zu. Nach einer Viertelstunde setzten die Gäste dann erste Akzente und scheiterten aus aussichtsreicher Position. In der 17. Minute musste Nicola Quadri wegen einer Handverletzung ausgetauscht werden und sein Ersatz Jonni Nagel brauchte gerade mal 20 Sekunden bis zum ersten Torerfolg. Ein gutes Anspiel, ein schöner Trick und zum 0:1 reingespitzelt! Den Rest der ersten Halbzeit bestimmte dann wieder die Heimmannschaft, die viel Druck ausübte. Und man sah den Ausgleich kommen, der dann auch per Penalty fiel. So ging es mit einem 1:1 in die Pause.

 

Die 2. Hälfte verlief anfangs recht ausgeglichen. Immer wieder entstanden gute Möglichkeiten auf beiden Seiten. Ein intensives Match mit vielen Zweikämpfen, dass vom ausgezeichneten Schiedsrichter Paul Hirt an einer angemessen langen Leine geführt wurde. Ab der 75. Minute überschlugen sich dann die Ereignisse auf dem Feld. Reiat United konnte durch einen satten, leicht abgefälschten Distanzschuss von Davide Mühlebach den 1:2 Führungstreffer erzielen. Und nur 3 Minuten später erhöhte Levi Brunner auf 1:3. Als dann in Minute 80 auch noch ein Spieler des Heimteams eine 10 Minutenstrafe erhielt schien das Match gelaufen. Das war eine Täuschung, denn der FC Räterschen zeigte eine unglaublich starke Moral und zweitens schwächte sich das Reiat Team in der Folge ebenfalls selber und verlor innert 5 Minuten 2 Spieler mit gelb. So baut man einen Gegner auf und Räterschen hatte Lunte gerochen. Mit 2 schönen Angriffen nutzten sie die Gunst der Stunde und glichen in der 88. Minute zum 3:3 aus. Und damit nicht genug. Es fiel gar noch der Führungstreffer zum 4:3 fürs Heimteam in der 90. Minute! Aber wiederum hatte das Match eine überraschende Wendung parat. Mit der letzten Aktion im Match fand ein Freistoss von Kai Gutwein aus der eigenen Hälfte wiederum Levi Brunner im Strafraum und der hämmerte das Spielgerät volley zum 4:4 Ausgleich in die Maschen. Schlusspfiff ...

Dieses Match war die denkbar beste Werbung für den Fussball. 

 

Es spielten: Mario Quadri, Lukas Kötter, Sven Radermacher, Michael Fuchs, Matthias Kummer, Enrico Winzeler, Roland Müller, Davide Mühlebach, Adis Bucan, Levi Brunner, Nicola Quadri, Nicolas Güntert, Kai Gutwein, Jonatan Nagel

Tore: 18. 0:1 J. Nagel, 75. 1:2 D. Mühlebach, 77. 1:3 L. Brunner, 90 + 2 4:4 L. Brunner

Junioren A+ Meisterschaft Reiat United - FC Oberwinterthur 2:2
24.04.16, Pit Gutwein

Remis im Spitzenspiel

Im Spitzenspiel 1. gegen 2. trennten sich Reiat United und Leader Oberwinterthur mit einem am Ende gerechten 2:2 Remis.

Reiat United fand besser ins Spiel und gestaltete die Anfangsphase klar überlegen. Einigen guten Chancen folgte das 1:0 in der 18. Minute durch Damir Ajvazi. Nur 2 Minuten später war Levi Brunner zum 2:0 erfolgreich. Den Gästen, die mit grossen Ambitionen angereist waren, war der Schock deutlich anzumerken. Das Heimteam dominierte weiter. In der 30. Minute führte ein Corner aus dem Gewühl heraus zum 2:1 Anschlusstreffer. Reiat United hätte in der Folge das Match vorentscheiden können, scheiterte aber immer wieder an den eigenen Nerven. So gings mit einer knappen 2:1 Führung in die Pause.

Nach dem Tee kamen die Gäste immer besser ins Spiel und zeigten weshalb sie oben stehen. Sehr aggressiv attackierten sie das Heimteam immer wieder früh und Reiat United zeigte sich beeindruckt. Aber entweder vereitelte der gut aufgelegte Mario Quadri im Thaynger Goal die Chancen oder die Gäste schlossen zu unkonzentriert ab. So war das 2:2 absehbar und fiel dann auch in der 60. Minute obwohl die Gäste in Unterzahl waren. Ein Fehler im Spielaufbau schenkte Oberwinterthur die Riesenchance zum Ausgleich, die diese auch eiskalt nutzten. Obwohl der FC Oberwinterthur mit etlichen Spielern (auch der 1. Mannschaft) angereist waren und Reiat United kurzfristig auf 6 Spieler aus Verletzungsgründen verzichten musste, gehörte der Rest des Matches dem Heimteam. Aber auch gute Chancen wurden nicht genutzt. In der Schlussminute hatte Nicola Quadri noch den Sieg auf dem Fuss, aber diesmal versagten dem in den letzten Wochen extrem treffsicheren Stürmer die Nerven und so blieb es beim alles in allem gerechten Unentschieden.

Nach der Punkteteilung verbleibt Reiat United zwar auf Platz 2, hat aber nun die beste Ausgangsposition auf den Gruppensieg. Das war zwar nicht das anvisierte Saisonziel, aber wenn's möglich ist warum nicht?

Meisterschaft 4.Liga FC Thayngen 2 - NK Dinamo Schaffhausen 1:4
24.04.16, Pit Gutwein
Vermeidbare Niederlage gegen NK Dinamo

 

In einem verbissenen Match auf seifigem Untergrund unterlag das Thaynger 2 dem Tabellenzweiten NK Dinamo vermeidbar und am Ende deutlich zu hoch. Es dauerte bis zur 70. Minute ehe das Gästeteam von einem klaren Fehler profitierte und das Match auf seine Seite zog.

Es begann mit einem Paukenschlag in Minute 3, als der Thaynger Goalie eine Flanke falsch einschätzte und der NK-Stürmer am 2. Pfosten keine Mühe beim frühen 0:1 hatte. Thayngen fing sich schnell und lieferte dem Gästeteam fortan ein heisses Kampfspiel. Auf nahezu unbespielbarem Terrain kam die technische Überlegenheit des Tabellenzweiten kaum zum Vorschein und das Heimteam erkämpfte sich Chancen. In der 22. Minute nutzte Nicola Quadri eine davon zum verdienten 1:1 Ausgleich. Beide Teams schenkten sich keinen Zentimeter und kämpften verbissen. Tore indess fielen keine mehr und so gings mit einem 1:1 in die Pause.

Hälfte 2 brachte anfangs nicht viel Neues ausser das das Spielfeld immer schwerer zu bespielen war da es ununterbrochen weiter regnete. In der 69. Minute hatte dann Roland Müller mit einem Kopfball die Chance zur Führung, aber der Ball strich haarscharf am Gehäuse der Gäste vorbei. Im Gegenzug wurde aus einem eigentlich harmlosen Schuss aus rund 25 Metern das 1:2, da sich der Thaynger Goalie abermals unglücklich verschätzte und den haltbaren Ball passieren liess. Thayngen versuchte zu reagieren und riskierte nun noch mehr. Das hatte aber nur zur Folge, dass Dinamo mehr Raum bekam den sie nun trefflich nutzten. Das 1:3 folgte aus einem guten Angriff der Gäste und beim 1:4 nur 2 Minuten später sah der Thaynger Goalie wiederum schlecht aus. So stand am Ende ein Ergebnis von 1:4 fest, dass den Spielverlauf nicht korrekt ausdrückt, da das Match lange Zeit auf des Messers Schneide stand.

 

Nach zuletzt 9 Punkten am Stück musste das junge Thaynger Team nun den ersten Dämpfer in der Rückrunde einstecken. Es folgt eine 4-wöchige Matchpause, in der das Team in eine neuerliche Vorbereitungsphase startet. Die 4 Wochen werden zu intensivem Training genutzt um die anschliessend folgenden "Entscheidungsmatches " erfolgreich zu gestalten.

Junioren A+ Meisterschaft Reiat United - VFC Neuhausen 6:0
17.04.16, Pit Gutwein

Weisse Weste bewahrt

 

Auch im 2. Match hielten die Reiater ihr Gehäuse sauber und fuhren einen deutlichen 6:0 Heimsieg gegen Neuhausen ein.

Mit einer sehr offensiven Formation ging das Heimteam ins Match und konnte früh durch Nicola Quadri zum 1:0 in der 7. Minute treffen. trotz überlegenem Spiel dauerte es bis 27. Minute ehe Dirk Gutwein auf 2:0 erhöhte. Reiat United kombinierte gefällig, liess aber zuviele Gelegenheiten durch den ungenauen letzten Pass liegen und so dauerte es wiederum eine Weile ehe Nicola Quadri mit seinem 2.Treffer in der 43. Minute zum 3:0 traf.

Nach der Pause steigerte sich das Heimteam nochmals und spielte nun einen wirklich ansehnlichen Kombinationsfussball. Sehr auffallend dabei war die Defensive um Captain Matthias Kummer, die dem Gegner nur sehr wenige Chancen gestattete und nahezu immer Herr der Situation war. Gegen Spielende belohnte sich das Team dann mit weiteren Toren für seinen gepflegten Fussball. 70.Minute wiederum Nicola Quadri mit seinem 3. Treffer, 87. Levi Brunner per Penalty und nur 1 Minute später Lukas Kötter per Abstauber zum 6:0 Endstand komplettierten eine sehr gelungene Vorstellung der Junioren A+ von der Nr. 1 bis zur Nr. 14..

Man kann über Sinn und Unsinn der Junioren A+ Mannschaft trefflich diskutieren, aber wer sieht, mit welchem Spass die jeweils unterschiedlich zusammengesetzte Truppe Match für Match tollen Fussball zusammen zelebriert, hört auf zu diskutieren. 

4. Liga Meisterschaft Sporting Club Schaffhausen - FC Thayngen 2 0:6
17.04.16, Pit Gutwein
Wie gemalt

 

Mit einem disziplinierten Auftritt und einer starken Leistung konnte das Thaynger 2 im Match gegen den direkten Konkurrenten im Abstiegskampf Sporting SH einen wichtigen und nie gefährdeten Erfolg einfahren.

 

Vom Anpfiff weg merkte man den Thayngern an, dass sie sich viel vorgenommen hatten. Pressing schon am gegnerischen Strafraum brachte das Heimteam früh in Bedrängnis und eröffnete sofort klare Goalchancen für Thayngen. Die ersten wurden noch fahrlässig vergeben, aber bereits in der 5. Minute schlug es erstmals im Sporting Goal ein. Und die Gäste liessen nicht locker und erhöhten das Score bis zur Pause noch auf 0:3.

Auch nach der Pause änderte sich nichts am Bild. Thayngen klar überlegen und mit Chancen en masse. Das es am Ende "nur"  0:6 hiess war der schlechten Chancenverwertung der Gäste zuzuschreiben. Je länger das Match lief desto klarer war der Unterschied zwischen beiden Teams.

  

Nach den Vorkommnissen im Hinspiel und der kaum nachvollziehbaren Bestrafung der Thaynger war das die richtige weil sportliche Antwort. Nach nunmehr 9 Punkten aus 3 Spielen in der Rückrunde konnte man die rote Laterne endlich abgeben und das Team blickt nun wieder positiv in die Zukunft. Garant für den Erfolg in diesem Match war neben der erfolgreichen Offensive natürlich auch die sehr stabile Defensive um den Routinier im Goal Rolli Brühwiler. Der Dank gilt natürlich auch dem Thaynger eins, dass in diesem Spiel tatkräftig unterstützte.

 

Tore: 2x Simon Bührer, 2x Yanic Leuzinger, Nicola Quadri, Sven Radermacher 

Meisterschaft FC Thayngen 2 - FC Schleitheim 2:1
10.04.16, Pit Gutwein

Endlich belohnt 

Nach einer langen Durststrecke, in der dem Thaynger 2 das Wettkampfglück nur selten wohlgesinnt war, konnte endlich wieder ein Vollerfolg verbucht werden. Mit einem verdienten 2:1 Erfolg gegen den FC Schleitheim konnte das Tabellenschlussschlicht den Anschluss wieder herstellen. 

 

In der ersten Spielhälfte fand das Heimteam nicht wirklich ins Spiel und die Gäste wirkten aufgrund ihrer körperlichen Präsenz stärker und hatten Feldvorteile. Klare Chancen gabs jedoch auf beiden Seiten nicht. In der 16. Minute führte dann ein technischer Fehler zum 0:1 für Schleitheim. Thayngen agierte in der Folge mit vielen langen Bällen und verlor trotz grossem Einsatz den Ball immer wieder zu schnell. Eine spielerische Linie war nur selten zu sehen. So ging's mit dem 1 Tore Rückstand in die Kabine.

Mit dem Rückstand und dem Wissen, unbedingt punkten zu müssen, kam Thayngen wesentlich aggressiver aus der Pause. Nun wurde der Gegner bereits am Spielaufbau gehindert und das zeigte Wirkung. Nach einem guten Angriff über rechts eröffnete sich die Chance für Nicola Quadri, der in der 60. Minute zum 1:1 Ausgleich verwandelte. Das Heimteam war nun Chef im Ring. Mit dem plötzlich funktionierenden Kombinationsspiel ergab sich eine Chance nach der anderen. Und Gabor Cisko veredelte ein schönes Zuspiel von Adis Bucan zur umjubelten Führung von 2:1 in der 75. Minute. Nachdem sich die Gäste durch gelb-rot kurze Zeit später noch dezimierten kam nichts gefährliches mehr in Richtung Thaynger Goal und der Sieg wurde heimgefahren.

 

Nach dem 10 Punkteabzug aus der Vorrunde war dieses Match - endlich - der verdiente Lohn für die gute Trainingsarbeit und die ungebrochene Moral des Thaynger Zwei. Am kommenden Wochenende heisst der Gegner nun Sporting Club Schaffhausen und mit einem Sieg könnte Thayngen die rote Laterne abgeben. Das Team ist heiss und gewillt ...

Vorbereitung auf die Meisterschaft
25.03.16, Pit Gutwein

Seit Anfang März befindet sich das Zwei im Vorbereitungstraining auf die schwere Rückrunde in der 4.Liga mit dem Ziel Klassenerhalt. Moral und Stimmung im Team sind hervorragend und der Trainingsfleiss im Vergleich zur Herbstrunde um 200% gestiegen. Mit wöchentlich mindestens 3 Trainingseinheiten, die sehr gut besucht sind, tut das Team alles Notwendige und Mögliche.

Das 1. Match bestritt man im deutschen Lottstetten und unterlag knapp mit 3:2 nach einigen seltsamen Schiedsrichterentscheiden. Im 2. Vorbereitungsmatch gegen Diessenhofen 2 unterlag man zwar nochmals mit 2:5 nach 1:0 Führung, aber bereits im 3. Match gegen Ramsen 2 blieb das Team ohne Gegentreffer und siegte zwar zu knapp aber immerhin mit 1:0. Dabei waren viele gute Ansätze und Aktionen zu sehen und es wurde deutlich sichtbar versucht, eine klare Linie ins Spiel zu bringen.

Mit einer intensiven letzten Vorbereitungswoche (Trainingstag am Samstag, Laufeinheit Sonntag, Training Dienstag, Match Mittwoch, Training Donnerstag) endet die Vorbereitung und am kommenden Samstag startet die Meisterschaft. Das Team wird alles tun und hat die Qualität und Mentalität, um die Klasse zu halten.

      
Trainingsauftakt in die Rückrunde
11.03.16, Pit Gutwein

Nach einigen Personalsorgen zum Trainingsauftakt Ende Februar fand auch die 2.Mannschaft nun gestern in den Trainingsmodus. Nach einer ergiebigen Mannschaftssitzung absolvierte das Team eine kurze, knackige Trainingseinheit und hat sich für das Frühjahr sowohl für den zu erbringenden Einsatz als auch den resultierenden Erfolg einiges vorgenommen. Aufgegeben hat sich das Team jedenfalls nicht und will sich mit zusätzlichen Trainingseinheiten rüsten. Der Rückstand von 6 Punkten auf den rettenden Tabellenplatz scheint zwar gross aber machbar, zumal man im direkten Duell gegen den Sporting Club quasi doppelt punkten kann.

Nach einem denkbaren schweren Auftaktmatch gegen Centro Gallego folgt schon im 2. Match ein sicherlich richtungsweisendes Spiel gegen den FC Schleiheim. Dort sollte gepunktet werden ... 

Testspiel FC Thayngen 2 - FC Lohn 2 9:3
13.09.13, Pit Gutwein

Thaynger Toornado fegt die 2. Mannschaft von Lohn vom Platz

M.Wasem

 

In diesem Match wurden dem Gegner sehr schnell die Grenzen aufgezeigt. Bereits nach 20 Minuten stand es 4:0 auf der Anzeigetafel des Heimteams. Die Gäste aus Lohn wurden in den Anfangsminuten von top eingestellten Thayngern richtiggehend überrannt und der Klassenunterschied war für jeden Zuschauer deutlich sichtbar. Durch personelle Veränderungen auf Thayngerseite gelangen dem Gegner bis zur Pause noch 2 Treffer. Aber auch die Heimmannschaft konnte das Score noch um 2 Tore ausbauen. So ging es mit einer 6:2 Führung der Platzherren in die Pause.

Um den Junioren des FC Thayngen Einsatzzeit zu gewähren wurde weiter munter durchgewechselt, sodass zeitweise 3 B-Junioren sowie 5 A-Junioren auf Thayngerseite auf dem Platz standen. Dies tat aber dem munteren Spiel keinen Abbruch. Lohn erzielte einen weiteren Treffer, die Thaynger konnten ihrerseits 3 weitere Treffer in der zweiten Hälfte verzeichnen. Damit stand das klare und hochverdiente Endresultat von 9:3 fest.

  

Fazit: Das Zwei hat weitere, mannschaftstaktische Elemente zeitweise hervorragend umgesetzt. Auch die Junioren haben ihre Chance sehr gut genutzt. Sicherlich herauszuheben sind die 2 schönen Tore des 15- jährigen Leandro Metzger, welcher ein sehr starkes Spiel gemacht hat.

 

Tore Thayngen: 3x Ardit Bunjaku, 2x Leandro Metzger, 2x Melis Ajvazi, Lukas Kötter, Hugo Ribeiro 

4.Liga FC Ramsen 1 - FC Thayngen 2 0:1
09.09.13, Pit Gutwein

Man of the Match: das Team

o.v.l. David Winzeler, Roland Müller, Ardit Bunjaku, Robin Traber, Ilir Bunjaku, Martin Wasem, Driton Bunjaku, Steff Matthys, Salen Cirikovic, Dirk Gutwein, Lukas Kötter

u.v.l. Jeffrey Unger, Melis Ajvazi, Damir Ajvazi, Mirko Dominguez, Benni Imthurn, Michael Storrer, Hugo Ribeiro

Teamerfolg

 

Mit einer bemerkenswert geschlossenen Mannschaftsleistung konnte das Thaynger 2 nach gefühlten 100 Jahren erstmals am Sonntagmorgen beim FC Ramsen einen vollen Erfolg verzeichnen. Die 3 Punkte sind sicherlich nicht gestohlen, da das Gästeteam mit einem klaren Matchplan auftrat und diesen taktisch diszipliniert bis zum Schluss verfolgte.

 

Ramsen versuchte wie meist in seinen Heimspielen die Anfangsphase zu nutzen um sich einen Vorsprung zu erarbeiten. Aber schon an der Startformation mit 3 sog. 6ern war die defensive Grundhaltung von Thayngen zu erkennen. So kam es zwar zu einigen Standards aber zu keiner gefährlichen Situation vor dem Gästegoal. Und in der Vorwärtsbewegung zeigte Thanygen immer wieder gute Konter und hatte die besseren Chancen. In der 22. Minute führte einer dieser Konter zu Überzahl im Mittelfeld und Dirk Gutwein erkannte die Gunst der Stunde. Mit einem kontrollierten Aussenristschuss - wie einst Kaiser Franz - aus rund 30 Metern überwand er den zu offensiv postierten Ramsener Goalie zur nicht unverdienten 0:1 Führung für Thayngen. In der Folgezeit griff Ramsen immer wieder wütend an, ohne jedoch bleibenden Eindruck bei der Thayngener Defensive zu hinterlassen. Aus den eigenen Kontermöglichkeiten machte Thayngen jedoch zu wenig und so ging es mit der knappen Führung in die Pause.

 

Nach Wiederanpfiff setzte sich der Abnützungskampf im Spielzentrum fort und Ramsen tat sich weiterhin schwer, sich Chancen zu erspielen. In der 70. Minute hatte Ilir Bunjaku gar die Möglichkeit zur Vorentscheidung alleinstehend vor des Gegners Goal. Sein Schuss strich am rechten Torpfosten vorbei und die Entscheidung war vertagt. Ab der 80. Minute stellte dann Ramsen mit einem zusätzlichen Stürmer auf totale Offensive um und setzte Thayngen bis zum Spielende in der 98. Minute unter Druck. Mehr als 2 gefährliche Situationen sprangen aber nicht heraus. Mit etwas Glück und viel Herzblut verteidigte das Thaynger 2 seine Führung bis zum Ende.

  

Tore Thayngen: 0:1 22. Min. Dirk Gutwein

4.Liga FC Thayngen 2 - VFC Neuhausen 1 5:0
03.09.13, Pit Gutwein

2 Goals und eine vorbildliche Leistung als Kapitän

 Ilir Bunjaku

Überzeugende Vorstellung

 

Mit einem auch in der Höhe verdienten Heimerfolg gegen den VFC Neuhausen 1 konnte das Thaynger 2 seine derzeit gute Verfassung unter Beweis stellen und endlich im 3. Saisonmatch den fälligen 3er einfahren.

 

Das Match begann mit einem Paukenschlag des Heimteams in der 2. Minute. Ein genauer Pass von Damir Ajvazi führte zum frühen 1:0 durch Melis Ajvazi. Und auch in der Folgezeit zeigte sich das Heimteam überlegen, obwohl unverständlicherweise einige Unruhe aufkam und zu spüren und hören war. Diese Unruhe war der Auslöser für einige unverständliche Fehler im Spielaufbau und in der Folgezeit weniger konstruktives Offensivspiel. Immerhin konnte Melis Ajvazi in der 36. Minute nochmals scoren und den Spielstand auf 2:0 erhöhen. Immer wieder wurde jedoch der Gegner mit eigenen, unkonzentrierten Aktionen aufgebaut und so fielen bis zur Pause keine weiteren Tore mehr.

 

Nach der Pause lief das Match eindeutig besser für Thayngen. Bereits in der 47. Minute erhöhte der nachträglich zum Team gestossene Simon Bührer auf 3:0. Nun wurde auch defensiv besser gearbeitet, weniger geredet und die Abwehr hatte alles fest im Griff. In Minute 55. war das Match durch den 4. Treffer der Thaynger durch Ilir Bunjaku dann endgültig entschieden. Einige Chancen wurden zwar noch liegen gelassen, aber mit dem 5:0 in der 91. Minute - wiederum durch Ilir Bunjaku - fand das Match ein verdientes Endergebnis.

 

Tore Thayngen: 2.Min. 1:0 Melis Ajvazi, 36. Min. 2:0 Melis Ajvazi, 47. Min. 3:0 Simon Bührer, 55. Min. 4:0 Ilir Bunjaku, 91. Min. 5:0 Ilir Bunjaku

4.Liga Meisterschaft NK Dinamo SH - FC Thayngen 2 1:1
27.08.13, Pit Gutwein
Auswärtspunkt

 

In einem interessanten und abwechslungsreichen Match gegen ein spielstarkes Dinamo - Team entführten die Thaynger mindestens verdient 1 Punkt. Hatte NK in Hälfte 1 ein Übergewicht so war Thayngen in der 2. Hälfte überlegen.

Die ersten Aktionen des Matches gehörten Thayngen. Simon Bührer hatte bereits nach 2 Minuten die Chance zur Führung, doch sein Schuss war zu hoch angesetzt. Kurz darauf scheiterte auch Hugo Ribeiro. Doch schon nach rund 10 Minuten übernahm Dinamo das Kommando auf dem Platz und wurde vor allem über deren rechte Angriffsseite immer wieder gefährlich. Die Thaynger Hintermannschaft hatte nun alle Hände voll zu tun, lies aber kaum klare Chancen zu. Bei Ballbesitz wurde das Spielgerät oft zulange am Fuss behalten und so konnte Dinamo mit aggressivem Pressing die Thaynger Bemühungen um Entlastung oft im Keim ersticken. Mit Geschick und etwas Glück blieb es bis zur Pause beim 0:0.

Nach der Pause trat Thayngen dann deutlich verbessert auf und lies den Ball schneller durch die eigenen Reihen laufen. So ergaben sich nun Chancen und mehr Raum zum spielen. In der 60. Minute hatte das Gästeteam allerdings nochmals Glück, als der Thaynger Goalie einen anstürmenden Angreifer klar regelwidrig zu Fall brachte und der Penaltypfiff ausblieb. Im Gegenzug konnte Thayngen durch Ardit Bunjaku, der überlegt am Dinamo - Goalie vorbei zum 0:1 traf, in Führung gehen. Nur 1 Minute später traf der unsichere Referee dann eine klare Konzessionsentscheidung für NK, als er für alle überraschend plötzlich auf den Penaltypunkt zeigte. Mirko Dominguez parierte den schwach geschossenen Elfmeter allerdings sicher. In dieser Spielphase hätte Thayngen das Match entscheiden können, lies aber alle Chancen liegen und so kam Dinamo nach einer unübersichtlichen Situation im Thaynger Strafraum noch zum umstrittenen 1:1 Ausgleich in der 75. Minute. Nach einem Foul und anschliessendem verbalen Gerangel sah Benni Imthurn noch Gelb-Rot und Thayngen musste die letzten Minuten mit 10 Mann spielen. Doch auch in der Schlussphase war das Gästeteam stärker und hätte durchaus den Sieg verdient gehabt.

 

Aufgrund einer schwachen ersten Hälfte und mangelnder Durchschlagskraft in der Offensive reichte die wiederum starke Defensivleistung nicht zu einem 3er. Nach den vielen Goals in der Vorbereitung wird es nun Zeit diese Qualität auch in der Meisterschaft abzurufen.

 

Tor Thayngen: 60.Min. 0:1, Ardit Bunjaku

Meisterschaft 4.Liga FC Thayngen 2 - FC Neunkirch 1 1:2
19.08.13, Pit Gutwein
Gutes Spiel mit schlechtem Ausgang

 

Zum Saisonauftakt in der 4.Liga war der 3.Liga - Absteiger der Vorsaison zu Gast in Thayngen. Trotz einer guten Partie des Heimteams mit etlichen Torchancen und insgesamt guter Defensivarbeit blieb am Ende eine unglückliche Niederlage als Resultat. Wiederum, wie bereits im letzten Vorbereitungsspiel brachte sich das Thaynger 2 mit 2 individuellen Schnitzern um den verdienten Lohn.

Die erste Hälfte wurde von beiden Teams taktisch sehr bedacht auf die Defensive geführt, wobei Thayngen bereits in den Anfangsminuten 2 gute Tormöglichkeiten durch Simon Bührer und Ilir Bunjaku zu verzeichnen hatte. Ansonsten waren Chancen insgesamt Mangelware und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Eine schlechte Spieleröffnung sowie ein zu kurz geratener Rückpass sorgten kurz nach der Pause für die 0:1 Gästeführung. Anschliessend hatte das Heimteam seine beste Phase im Match und drängte stark auf den Ausgleich. Melis Ajvazi setzte freistehend vor dem Gästekeeper den Ball noch an den Pfosten, Ilir Bunjaku machte es kurze Zeit später dann besser und schob zum verdienten 1:1 ein. In dieser Phase drückte Thayngen weiter und war dem Führungstreffer nahe, aber zu unkonzentriert im Abschluss. In der 69. Minute fand dann ein eher harmloser Weitschuss von rund 25 Metern plötzlich den Weg zum 1:2 ins Thaynger Gehäuse. Trotz einer starken kämpferischen Leistung und drückender Überlegenheit konnte Thayngen das Resultat bis zum Ende nicht mehr verändern.

Als misslungen kann dieses Auftaktmatch nur vom Resultat her betrachtet werden. Die Leistung des Heimteams hat gestimmt - die Cleverness hat gefehlt.

Vorbereitung FC Rikon 1 - FC Thayngen 2 2:0
14.08.13, Pit Gutwein
In einem echten Härtetest 4 Tage vor Meisterschaftsbeginn unterlag das Thaynger 2 gegen den FC Rikon 1. Dabei war das Gästeteam über 70 Minuten die bessere Mannschaft. Leider wurden es versäumt die klaren Goalchancen zu verwerten und so ging Rikon mitten in der besten Thaynger Spielphase um die 70. Minute herum per Penalty mit 1:0 in Führung. Anschliessend wurde munter durchgewechselt und kurz vor Ende erhöhte das Heimteam auf 2:0.

Am Samstag 20 Uhr zuhause gegen den FC Neunkirch 1 beim Saisonstart erhofft sich das Team mit einer ähnlich guten Leistung und ein wenig mehr Abschlussglück 3 Punkte.

Vorbereitung FC Thayngen 2 - FC Oberwinterthur 3b 11:2
11.08.13, Pit Gutwein

Eine Woche vor Beginn der Meisterschaftsrunde zeigte das Thaynger 2 ein weiteres Mal seine Durchschlagskraft in der Offensive, aber auch seine Anfälligkeit in der Defensive gegen einen guten 5.Ligisten. Kein wirklicher Prüfstein, aber eine willkommene Gelegenheit vor allem für die Spieler, die erst aus den Ferien kamen, Spielpraxis zu sammeln. Das Spiel war über die gesamte Spielzeit geprägt von schnell vorgetragenen Thaynger Angriffen und seltenen Kontern des Gegners. Die offensiven Aktionen des Heimteams wirkten schon gut automatisiert und führten zu vielen Goals. Allerdings wurden auch diesmal wieder 2 grobe individuelle Schnitzer in der Defensive gemacht, die prompt zu überflüssigen Gegentoren führten.

Am kommenden Dienstag wird ein letztes Mal getestet, bevor am kommenden Samstag die Meisterschaft zu Hause gegen den FC Neunkirch 1 beginnt.

Torschützen FC Thayngen: 5x Simon Bührer, 5x Melis Ajvazi, Adis Bucan

Vorbereitungsmatches gegen Ramsen und Stammheim
04.08.13, Pit Gutwein
Viele Goals

Am vergangenen Mittwoch war der FC Ramsen zu Gast bei einem gemischten Thaynger Team aus erster und zweiter Mannschaft. Dabei präsentierten sich die Ramsener in sehr guter Frühform, zeigten unter ihrem neuen Trainer Peter Schmid gepflegten Angriffsfussball und hatten am Ende verdient mit 4:6 die Nase vorn. Beim Thaynger Team fehlten eingespielte Automatismen, aber es waren schon gute Spielzüge zu sehen und letztendlich zeugte dieses Match auch von der guten Zusammenarbeit der beiden Thaynger Teams, was für die kommende Saison zu hoffen lässt.

 

Am Samstag hatte das Thaynger 2 den FC Stammheim 1 zu Gast und es entwickelte sich ein äusserst amüsantes und torreiches Match unter der Leitung von Franco Ambrosini, der sich nach dem kurzfristigen Ausfall des regulären Schiedsrichters dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt hat. Thayngen konnte im Offensivspiel dabei voll überzeugen, während in der Defensive grosse Mängel zu sehen waren. Dies führte zum rekordverdächtigen Resultat von 11:7. Nach Halbzeit 1 stand es bereits 6:3 und auch in Hälfte 2 blieben beide Goalies bemitleidenswert ob ihrer löchrigen Abwehrreihen, wobei Thayngen einige sehr schön herausgespielte Goals erzielen konnte (5x Carlos Imthurn, 4x Melis Ajvazi, Ilir Bunjaku, Lukas Kötter).

Für Spieler und Zuschauer sehr interessant - für Trainer ein Graus. Nun gilt es in den letzten Wochen der Vorbereitung für mehr Stabilität zu sorgen.

Vorbereitung FC Randegg Senioren - FC Thayngen 2 1:14
28.07.13, Pit Gutwein

Gute Trainingseinheit bei extremer Hitze

Anlässlich ihrer Jubiläumsfeier luden die Senioren des VFB Randegg unser 2 zu einem Freundschaftsmatch ein. Das sogar am Abend noch Temperaturen über 30 Grad herrschten kam eher den Thayngern zu Gute. Konnten die Senioren des Heimteams in Halbzeit 1 noch gut dagegen halten und das Resultat mit 1:3 in Grenzen halten, so wurde es im 2. Durchgang doch bitter für Randegg. Enttäuscht von der eigenen Leistung im ersten Durchgang gaben die Thaynger dann Vollgas und liessen dem Gegner in der 2. Hälfte keine Schnitte.

Als echten Leistungstest kann dieses Match zwar nicht herangezogen werden, aber mindestens eine gute Trainingseinheit war es - mit dem Nebeneffekt dass einige Spieler Selbstvertrauen tanken konnten.

Thaynger Torschützen: 3x Melis Ajvazi, 2x Damir Ajvazi, 2x Roland Müller, 2x Michael Storrer, 2x Dirk Gutwein, Jeffrey Unger, Ilir Bunjaku, Benjamin Imthurn

Vorbereitung FC Thayngen 2 - SV Gailingen 5:2
22.07.13, Pit Gutwein
Taktische Disziplin ist Trumpf

Im 2. Match der Vorbereitung konnte das 2 einen weiteren Schritt nach vorn verzeichnen. Neben den schon im ersten Match gezeigten defensiven Qualitäten konnte Thayngen 2 nun auch im Spiel nach vorn überzeugen.

Von Beginn an in guter Ordnung dominierte Thayngen das Spiel in den ersten 30 Minuten mit vielen Offensivaktionen, vielen Torchancen und leider nur 2 Goals zum 2:0 nach einer halben Stunde. Doch wie schon im ersten Match wurde diese deutliche und verdiente Führung durch leichtfertiges Verhalten wieder aus der Hand gegeben und so ging es mit einem für die Gäste sehr schmeichelhaften 2:2 in die Pause.

Nach Wiederanpfiff hatte zunächst Gailingen mehr vom Spiel. Aber ehe das Match zu kippen drohte konnte Thayngen mit dem 3:2 wiederum in Führung gehen und dominierte das Match fortan wieder klar. Mehrere sehenswerte Angriffe führten letztendlich zu einem klaren 5:2 Erfolg, obwohl die schönsten Aktionen nicht zum Torerfolg führten.

Ein weiterer Schritt in Richtung Meisterschaftsstart ist getan, aber es bleibt festzustellen, dass noch zu viele einfache Fehler gemacht werden die zu Gegentoren führen. Dennoch zeichnet sich bereits jetzt ab, dass der vorletzte Rang der Vorsaison nicht das Ziel dieser Mannschaft sein wird.

 

Tore Thayngen: 1:0 15.Min. Giovanni Spina, 2:0 30.Min. Damir Ajvazi, 3:2 55.Min. Giovanni Spina, 4:2 70.Min Simon Bührer, 5:2 78.Min. Damir Ajvazi

Vorbereitung: SC Gottmadingen-Bietingen 1 - FC Thayngen 2 2:2
14.07.13, Pit Gutwein
Nach 2 intensiven Trainingswochen, in denen das Thaynger 2 neben konditionellen auch viele neue taktische Inhalte trainiert hat, absolvierte das Team gestern das erste Vorbereitungsspiel in Bietingen bei sommerlichen Temperaturen.

Von Beginn an auffallend war die taktische Disziplin der Thaynger, die Halbzeit 1 klar dominierten und mit einer 0:1 Führung (37.Minute, Giovanni Spina) in die Pause gingen.

In Hälfte 2 sorgten 2 individuelle Patzer für einen unglücklichen 2:1 Rückstand nach nur 60 Minuten. Thayngen verstärkte danach seine Angriffsbemühungen nochmals und kam noch zum hochverdienten 2:2 Ausgleich (80.Minute, Dirk Gutwein). Zum Sieg reichte es aber aufgrund fahrlässiger Chancenverwertung nicht mehr.

Das Thaynger 2 scheint auf einem guten Weg zu sein, muss aber die restlichen 4 Wochen bis zum Meisterschaftsbeginn gut nutzen, um Fehler abzustellen und effektiver zu werden. Am kommenden Samstag findet das nächste Vorbereitungsmatch gegen den SV Gailingen um 18.00 Uhr in Thayngen statt.

HATU Thayngen
12.01.13, Pit Gutwein

Gut angefangen - stark nachgelassen

 

Nach dem tollen Erfolg vergangenenes Wochenende konnte das 2 beim eigenen HATU nicht überzeugen. Mit einem 2:0 Erfolg gegen den FC Neunkirch 2 startete das Team noch passabel in die Vorrunde und zeigte beim 3:1 Sieg gegen das stark eingeschätzte Centro Gallego 1 seine beste Turnierleistung, aber bereits beim insgesamt glücklichen 1:0 Erfolg gegen Schleitheim war zu sehen, dass der Erfolg vom letzten Wochenende mit der an diesem Tag gezeigten Leistung nicht zu wiederholen sein würde. So ging das abschliessende Gruppenmatch gegen den späteren Turniersieger FC Flurlingen, die sehr abgeklärt und clever agierten, dann auch mit 1:3 verdient verloren. Damit war das Finale verpasst. Im kleinen Finale unterlag das Thaynger 2 dann auch noch klar verdient gegen Büsingen 1.

In den vergangenen Jahren wäre das Thaynger 2 mit einem 4. Rang wohl zufrieden gewesen, aber angesichts des guten Starts mit 3 Siegen und den zuletzt gezeigten Leistungen in der Halle war das Team um Trainer Wasem anschliessend doch ziemlich enttäuscht über das Abschneiden. Als Fazit bleibt sicherlich festzustellen: Erfolge im Fussball können nur gemeinsam und mit 100% Einsatz errungen werden - das war bei diesem Turnier von den Thayngern nur selten zu sehen.

Toller Erfolg beim HATU in Stühlingen
06.01.13, Pit Gutwein

Überzeugender Hallenfussball bringt lange ersehnten Erfolg

 

Nach dem tollen Auftritt der 2. Mannschaft des FC Thayngen beim diesjährigen Hallenturnier im deutschen Stühlingen erntete das Team um Trainer Wasem nicht nur den verdienten Turniersieg, sondern auch die Anerkennung der anwesenden Zuschauer und Teams. Der FC Thayngen war mit 2 Teams angetreten und während das eine Team trotz guter Leistung das 1/4 Finale knapp verpasste, konnte sich das andere Team im Finale klar mit 4:1 durchsetzen.

 

 

 

Im 1. Match gegen das Heimteam FC Stühlingen 1 zeigte Thayngen bereits seine Klasse und gewann klar mit 4:1. FC Hüfingen 1 wurde im 2. Spiel trotz zeitweiliger Unterzahl doch klar beherrscht und mit 2:0 geschlagen. Der spätere Finalgegner FC Wutöschingen, der auch in den Vorrundenmatches schon als stark einzuschätzen war, wurde ebenso klar mit 4:1 besiegt. Bedingt durch den vorzeitigen Einzug ins 1/4-Finale und der Tatsache dass nur 1 Wechselspieler zur Verfügung stand, spielte Thayngen das letzte Vorrundenmatch gegen den 3.Ligisten FC Schleitheim 1 auf Sparflamme und kassierte so die zwar verdiente aber auch unnötige und einzige Niederlage mit 1:3.

Im 1/4 Finale wartete der Bezirksligist FC Bonndorf auf die Thaynger. Bemerkenswert bei dieser Partie war die Fairness des Gegners, die nach einem irregulär erzielten Treffer den Thayngern vom Anstoss weg den Ausgleichstreffer ohne Gegenwehr erlaubten und so den Fehler des Schiedsrichters korrigierten! Sehr dankbar zeigten sich die Thaynger im Anschluss allerdings nicht und gewannen das Match klar mit 4:1. Der SV Berau konnte dem FC Thayngen dann im Halbfinale ebensowenig Paroli bieten und der FCTh entschied die Partie mit 3:0 Treffern. Der FC Wutöschingen hatte sich für das Finale eine Revanche für die Niederlage in der Vorrunde vorgenommen und startete auch mit dem ersten Treffer ins Match. Anschliessend setzte sich Thayngen dann mit seinen letzten Kräften doch noch klar durch, gewann das Finale mit 4:1 und somit als erste Schweizer Mannschaft das Hallenturnier in Stühlingen.

Erfolgreichster Torschütze des Turniers war Melis Ajvazi mit 12 (!) Goals - überzeugt hat das gesamte Team. Impressionen vom Turnier finden sich im Fotoalbum auf der FC Thayngen Homepage (ca. 120 Bilder ... > 200 MB).

Trainingsauftakt 2.Mannschaft / Junioren A
14.07.11, Pit Gutwein

Am Montag den 25.07. um 19.30 Uhr ist der Trainingsauftakt der 2. Mannschaft und der Junioren A für die neue Saison.

 

Nähere Informationen unter Infos Trainingsauftakt sowie unter Vorbereitungsprogramm Saison 2011-2012.

 

Auf eine gute Saison in der 4.Liga und der Junioren A Promotion!

Gruppeneinteilung für die Promotion
08.07.11, Pit Gutwein

Unter dem Link FVRZ-Gruppenteilung findet man die Gruppe des FC Thayngen für die neue Saison. Mit dem SC Hegi Winterthur steht auch der Gegner für die 1.Runde im Regionalcup fest.

Meisterschaft Junioren A FC Thayngen - FC Lohn 2:2
21.06.11, Pit Gutwein

Die Luft ist raus

 

Am Ende der sehr anstrengenden Saison mit Doppelbelastungen für viele Junioren A scheint die letzte Konsequenz am Ende zu fehlen. Gegen die Lohnemer reichte es dem ersatzgeschwächten Thaynger Team nur zu einem Remis. Nach einer 2:0 Führung (2x Sebastian Stelz) in Hälfte 1 führten weitere Verletzungen dazu, dass das Heimteam in Hälfte 2 der überharten Spielweise der Gäste am Ende Tribut zollen musste und noch Punkte - die ersten in dieser Saison - abgeben musste.

Der heutige Punktverlust kann allerdings die grossartige Leistung der Junioren A in dieser Saison nicht schmälern - stand das Team bereits vor dem Spiel als souveräner Meister fest. Am kommenden Samstag beim letzten Saisonspiel in Rafzerfeld wird es nach der heutigen (bedeutungslosen) Partie allerdings schwer - 11 gesunde Spieler auf den Platz zu bekommen - schade eigentlich ...

Finale SH-Cup FC Lohn - FC Thayngen 3:2
14.06.11, Pit Gutwein

Bittere Niederlage im Cup-Finale

 

Nach einer langen Siegesserie mussten die Junioren A des FC Thayngen ausgerechnet im SH-Cup-Finale eine 3:2 Niederlage gegen den FC Lohn hinnehmen.

Die verpasste Titelverteidigung schmerzt umso mehr, da Thayngen über das gesamte Spiel das dominierende Team war. Auch nach einem zweifelhaften Platzverweis anfangs der 2. Halbzeit waren Chancen und Ballbesitz klar auf Thaynger Seite. Aber der FC Lohn fightete über die gesamten 90 Minuten grandios, verteidigte mit viel Herz und Einsatz und war bei seinen seltenen Kontern brandgefährlich und schliesslich auch erfolgreicher als die Thaynger, die selbst einen Penalty in der 75. Minute nicht zum verdienten 3:3 Ausgleich im Gehäuse des Gegners unterbringen konnten.

So geht der Cupsieg für die Lohnemer auch in Ordnung obwohl die Spieler des FC Thayngen ebenfalls alles gaben und Grund genug hatten mit einigen Entscheidungen des Schiedsrichters zu hadern.

Schon am kommenden Dienstag haben die Junioren A Gelegenheit, sich im Meisterschafts-Heimspiel gegen den FC Lohn für die Niederlage im Cup zu revanchieren. 

Clientis-Cup in Neuhausen erfolgreich gestaltet
02.06.11, Pit Gutwein

4. Turniersieg im Jahr 2011!

 

Die Turnierbilanz des FC Thayngen im Jahr 2011 bleibt makellos. Im Finale des Clientis-Cup in Neuhausen am Auffahrtstag konnten die Junioren A mit einem 1:0 Sieg gegen den FC Schaffhausen auch ihr 4. Turnier dieses Jahr gewinnen. Das Finale war umkämpft, sah aber im FCTh den verdienten Sieger.

In der Vorrunde wurde der SC Veltheim (Promotion) mit 4:0 in 20 Spielminuten vom Platz gefegt. Das 2. Spiel wurde Forfait gewonnen da der FC Schlieren nicht antrat. Nach einem klaren 2:0 Erfolg gegen die Hausherren vom VFC Neuhausen kam es im Halbfinale gegen Cholfirst United zum Penaltyschiessen, da in der regulären Spielzeit trotz zahlreicher Chancen kein Tor erzielt wurde. Auch diese Aufgabe wurde erfolgreich mit 6:5 gelöst.

Captain Claudio Nart - an diesem Tag auch Chefcoach - nahm bei der anschliessenden Preisverleihung Pokal und Siegprämie in Empfang.

 

Meisterschaft Junioren A: FC Thayngen - VFC Neuhausen 6:0
30.05.11, Pit Gutwein

Tolle Aufstiegsparty nach Kantersieg

 

Mit einer starken Leistung gegen den VFC Neuhausen besiegelten die Thaynger Junioren A die Meisterschaft bereits am 7. Spieltag. Mit nun 7 Punkten Vorsprung bei noch 2 verbleibenden Matches steht der erneute Aufstieg in die Promotion fest!

Bei hohen Temperaturen liess Thayngen Ball und Gegner von Anfang an laufen und so kam Neuhausen bereits Ende der ersten Hälfte an seine Grenzen. Melis Ajvazi markierte das 1:0 in der 35. Minute.

In der 2. Hälfte war Neuhausen dann überfordert und der FC Thayngen dominierte das Geschehen mit gepflegtem Kombinationsspiel immer deutlicher. Geburtstagskind Dirk Gutwein erzielte das 2:0 per Penalty bereits kurz nach Wiederanpfiff. Damir Ajvazi und Sebastian Stelz erhöhten auf 4:0 und Robin Traber traf vom Penaltypunkt zum 5:0. Die schönste Kombination des Spiels wurde von Tobias Fankhauser zum Endstand von 6:0 abgeschlossen.

 

Nach Spielende verbreitete sich schnell die Meldung, dass der Konkurrent aus Wiesendangen Punkte lassen musste und Thayngen somit bereits uneinholbar Meister war. Sofort wurde aus der  Geburtstagsfete eine Aufstiegsparty, an die sich alle Beteiligten noch lange erinnern werden!

Meisterschaft Junioren A: FC Seuzach b - FC Thayngen 2:4
18.05.11, Pit Gutwein

3x nicht zu stoppen

Melis Ajvazi

Serie hält weiter

 

Auch im 7. Saisonspiel verlies der FC Thayngen als verdienter Sieger den Platz. Schon in den Anfangsminuten wurde Seuzach unter Druck gesetzt und Melis Ajvazi nutzte eine der zahlreichen Chancen zu seinem 1. Goal mit einem satten Linksschuss aus knapp 10 Metern. Anschliessend legte Seuzach seine Nervosität ab und spielte munter mit. Aus einem schönen Steilpass des Heimteams resultierte der 1:1 Ausgleich. Sebastian Stelz konnte kurz darauf mit seinem Treffer aber die Führung wieder herstellen.

 

Nach der Pause agierte Thayngen dann wieder überlegener und Melis Ajvazi verwertete 2 sehenswerte Vorlagen von Dirk Gutwein mit seinen Treffern 2 und 3 zur 1:4 Führung. Im Gefühl des sicheren Sieges liessen die Thaynger dann - wie in den letzten Spielen - nach und Seuzach hatte durch einen Penalty die Möglichkeit zum Anschluss. Christian Keller parierte den platziert aber schwach geschossenen Ball, konnte aber kurz vor Ende das 2:4 nicht verhindern.

 

Die vergangenen 2 englischen Wochen hat das Team äusserst erfolgreich mit 5 Siegen abgeschlossen, kann nun 10 Tage regenerieren und das weitere Geschehen in der Gruppe von der gesicherten Tabellenspitze aus verfolgen.

Meisterschaft Junioren A: FC Thayngen - FC Marthalen 4:3
14.05.11, Pit Gutwein

Mit einer starken Partie

Egzon Nue

Mit viel Moral zum Sieg

 

In der Anfangsviertelstunde wähnte sich das Heimteam im falschen Film. Mit engagiertem Spiel wurde der Gegner klar beherrscht und in die eigene Hälfte gedrückt. Bei 2 langen Bällen aus der Bedrängnis allerdings stellte sich die Thaynger Defensive unglücklich an und es stand 0:2 - trotz drückender Überlegenheit! Melis Ajvazi verkürzte per sensationellem Fallrückzieher zum 1:2 und Ardit Bunjaku besorgte noch vor der Pause in Gerd Müller - Manier den 2:2 Ausgleich.

Nach der Pause drückte Thayngen zuerst weiter und erzielte durch Sebastian Stelz die 3:2 Führung. Claudio Nart traf dann per Penalty in der 70. zum 4:2. Erst danach riskierte Marthalen mehr und kam auch zur einen oder anderen Chance, aber auch das Heimteam hatte noch hochkarätige Einschussmöglichkeiten. Die Gäste verkürzten kurz vor Ende noch auf 4:3 - die Punkte blieben aber verdient in Thayngen.

Am kommenden Mittwoch beim FC Seuzach b findet der Spiele - Marathon mit 5 Spielen in 13 Tagen sein Ende - hoffentlich mit dem 5. Erfolg ...

SH-Cup Halbfinale Junioren A: FC Thayngen - SV Schaffhausen 1:0
10.05.11, Pit Gutwein

Mit wichtigem Treffer

Sebastian Stelz

Rassiges Pokalderby

 

Im Prestige - trächtigen Halbfinale im SH-Cup behielt der FC Thayngen nach einem äusserst umkämpften Match mit 1:0 die Oberhand und zieht wie in der vergangenen Saison ins Finale ein.

Die Anfangsphase gehörte der Heimmannschaft und während der ersten 45 Minuten blieb dies weitgehend so. Mehrere gute Einschussmöglichkeiten wurden nicht genutzt und bei einigen Kontern war auch der SVS gefährlich. So gings mit 0:0 in die Pause.

In Halbzeit 2 packten beide Teams noch einiges drauf und das Spiel wurde noch intensiver. Sebastian Stelz setzte sich in der 70. Minute durch, umkurvte noch den Goalie und schob zur verdienten 1:0 Führung ein. Wütende Angriffe der Gäste folgten und Thayngen konnte sich immer weniger befreien. 2 gelbe Karten in der Schlussphase erschwerten es dem Heimteam zusätzlich, aber auch die verbleibenden 9 Thaynger brachten den Sieg nach Hause.

Am 13.06. um 10.15 Uhr in der Wyland Arena zu Marthalen können die Thaynger Junioren A nun ihren Titel aus dem vergangenen Jahr gegen den FC Lohn verteidigen.

Meisterschaft Junioren A: FC Tössfeld - FC Thayngen 2:5
08.05.11, Pit Gutwein

Die Zuverlässigkeit in Person

- Kapitän Michael Storrer

Weiter in der Erfolgsspur

 

Über weite Strecken boten die Thaynger ein starkes Match in Tössfeld. In der 10. Minute konnte Egzon Nue einen Angriff aus spitzem Winkel zur 0:1 Führung verwerten. Kurz vor der Pause setzte sich der bis dahin geschonte Sebastian Stelz gegen mehrere Gegenspieler durch und markierte die 0:2 Pausenführung.

Nach der Pause hatte das Heimteam mehr Probleme mit der Hitze als die Thaynger und die Chancen häuften sich immer mehr. Abermals Sebastian Stelz mit dem 0:3 und 2x Ardit Bunjaku mit dem 4. und 5. Thaynger Treffer klärten die Verhältnisse auf dem Platz. Weitere Riesenchancen wurden nicht genutzt und so kam Tössfeld am Ende noch zu 2 Treffern

Meisterschaft Junioren A Sporting Schaffhausen - FC Thayngen 2:4
04.05.11, Pit Gutwein

Mit guter Leistung im defensiven Mittelfeld - Marlon Mengel

Junioren A auf Kurs

In einem kampfbetonten Auswärtsmatch bei Sporting dominierten die Thaynger die Anfangsphase und hatten 4 hochkarätige Chancen in den ersten 15 Minuten. Aber erst ein an Sebastian Stelz verschuldeter Penalty brachte das 0:1 durch Damir Ajvazi. Eine Unachtsamkeit führte zum 1:1 Ausgleich. Noch vor der Pause schraubten Sebastian Stelz und Jeffrey Unger das Score auf 1:3.

Das Heimteam kämpfte nach der Pause vorbildlich und Thayngen hatte zusehends Mühe. Es gab weniger Chancen aber trotzdem konnte Damir Ajvazi einen Abpraller sicher zum 1:4 verwerten, ehe ein Lob zum 2:4 den frierenden Thaynger Goalie Christian Keller überraschte.

Es folgen nun 2 englische Wochen - unter anderem mit dem SH-Cup Halbfinale gegen den SV Schaffhausen am Dienstag in Thayngen. Als Titelverteidiger wird der FCTh natürlich versuchen, diese Hürde zu meistern.

Meisterschaft Junioren A: FC Thayngen - Cholfirst United 10:3
07.04.11, Pit Gutwein

Mit klarer Steigerung und 3 Goals -

Sebastian Stelz

Schwache Leistung reicht zum Stängeli

 

Spielerisch blieb das vorgezogene Match der Thaynger Junioren A gegen Cholfirst beinahe alles schuldig. Lediglich in der Anfangsphase konnten die gesteckten Ziele erreicht werden und eine schnelle Führung wurde durch Melis Ajvazi realisiert. Anschliessend kam jedoch ein Fehlpassfestival und der Gegner war ebenbürtig. Mit einer 3:2 Führung ging Thayngen in die Pause.

Auch Halbzeit 2 war keine Offenbarung, jedoch konnte sich das Team ein wenig steigern. Das reichte für weitere 7 Goals. Am Ende ein Stängeli, aber kein gutes Match der Thaynger.

 

Torschützen: 3x Sebastian Stelz, 2x Melis Ajvazi, Damir Ajvazi, Claudio Nart, Egzon Nue, Dirk Gutwein, Tobias Fankhauser

Meisterschaft Junioren A: FC Wiesendangen - FC Thayngen 1:3
03.04.11, Pit Gutwein

 

Mit 3 Goals am vormittag und gefühlten 15 KM Laufleistung -

Damir Ajvazi

Mit einer über weite Strecken überzeugenden Leistung holten die Thaynger Junioren A den ersten 3er im ersten Saisonspiel beim FC Wiesendangen. Nachdem einige Akteure bereits vormittags die 2. Mannschaft unterstützt hatten, 2 kurzfristige Absagen zu verkraften waren und die Sonne ordentlich brannte, war es für die 12 Thaynger ein echter Kraftakt. Deshalb versuchte der FCTh bereits in Hälfte 1 eine Vorentscheidung herbeizuführen. Das 0:1 war eine Gemeinschaftproduktion der Brüder Ajvazi - Damir auf Melis und ein satter Abschluss. Kurz vor der Pause setzte sich Sebastian Stelz durch und sorgte für das 0:2.

In Hälfte 2 schwanden dann die Kräfte zusehends und so waren kaum mehr klare Chancen für Thayngen zu vermelden. Eine von diesen nutzte wiederum Melis Ajvazi zum vorentscheidenden 0:3. Mit zunehmender Spieldauer kamen aber nun die Hausherren immer mehr auf und kurz vor Schluss erzielten sie noch den verdienten Anschlusstreffer. Am Ende hatte Thayngen dann noch in einigen Situationen etwas Glück und einen guten Goalie Christian Keller.

SH-Cup am So. 27.03.2011 ist verschoben
25.03.11, Pit Gutwein

Das SH-Cup 1/2 Finale gegen SpielVi ist verschoben worden. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Goldküste erobert
17.01.11, Pit Gutwein

Mit einem weiteren Turniersieg schlossen die Junioren A ihre Hallenrunde für diesen Winter in Uetikon am See erfolgreich ab. Mit 4 Siegen in der Vorrunde gegen Männedorf a (3:0), Rämibühl (2:1), Wollishofen (3:0) und ZH-Affoltern (4:2) wurde die Gruppe gewonnen. Der 4:1 Halbfinalsieg gegen Männedorf b war das beste Spiel der Thaynger und sicherte den Finaleinzug gegen Adliswil. Das Finale selbst war umkämpft und Adliswil ging mit 1:0 in Führung ehe Thayngen ausglich und per Penalty zum 2:1 Finalsieg erfolgreich war.

 

Eine sehr gelungene Hallenrunde ist nun mit einem Score von 16 Siegen und 1 Niederlage (Finale Marthalen) zu Ende gegangen. Bald geht es wieder auf den grünen Rasen!

 Im Turnier parat, beim Siegerfoto weniger -

Junioren A FC Thayngen

 
Turniersieg HATU Dielsdorf
10.01.11, Pit Gutwein

Mit 5 Siegen in 5 Begegnungen konnten die Thaynger Junioren A das HATU des FC Dielsdorf unangefochten gewinnen. In der Vorrunde setzte sich der FCTh gegen den FC Neftenbach (3:0), den BC Albisrieden (2:1) und den FC Engstringen (5:2) durch. Das Halbfinale gegen den FC Wetswil-B. war mit 5:2 ebenfalls eine klare Angelegenheit.

Im abschliessenden Finale zeigten die Thaynger tollen Hallenfutsal und gewannen überlegen nochmals mit 5:2 gegen den FC Engstringen der sich ebenfalls bis hierher durchgesetzt hat.

 

Es spielten: Christian Keller, Michael Mengel, Michael Storrer, Claudio Nart, Robin Traber, Sebastian Stelz, Damir Ajvazi und Yanic Leuzinger

Finalniederlage beim Futsal - HATU in Marthalen
28.11.10, Pit Gutwein
Mit einem 2. Rang beim 1. Hatu dieses Winters waren die Junioren A des FC Thayngen anschliessend doch ziemlich enttäuscht. Hatte man doch vor dem Finale das Turnier mit tollem Hallenfussball klar dominiert und die Zuschauer begeistert. In der Vorrunde wurde Zürich-Affoltern mit 5:2, Albisrieden b mit 3:0 und Marthalen mit 6:0 förmlich vom Platz gefegt. Auch im Finale gegen Albisrieden a gab es nur eine Spielrichtung - nämlich auf das gegnerische Goal, aber bei 2 Kontern stellte man sich dumm an und das gegnerische Goal, das über die gesamte Spielzeit durch die Thaynger belagert wurde war wie durch Hexenhand verschlossen. So resultierte eine 0:2 Niederlage im Finale - schade eigentlich.
Meisterschaft Junioren A FC Thayngen - FC Seuzach b
14.11.10, Pit Gutwein

 

Blieb cool beim 2:2 Ausgleich -

Dirk Gutwein

Remis zum Saisonabschluss

 

Auf schwer zu bespielendem Untergrund gaben die teilweise verkatert wirkenden Thaynger Junioren im letzten Saisonspiel noch einen Punkt ab. An ein gepflegtes Kombinationationsspiel war auf dem seifigen Rasen (?) kaum zu denken und kämpferisch hielten die Gäste lange mit.

Eine der wenigen gelungenen Aktionen führte in Halbzeit 1 zum 1:0 Führungstreffer durch Damir Ajvazi.

 

Nach der Pause konnten die Gäste ausgleichen und durch einen mehr als zweifelhaften Penalty gar in Führung gehen. Thayngen wirkte auch nach dem 1:2 noch seltsam leblos und erst weitere klare Fehlentscheidungen des schwachen Referees weckten die Emotionen im Heimteam. Ab der 70. Minute - teilweise sogar in Unterzahl - wurde Seuzach in der eigenen Hälfte festgenagelt. Ein Angriff nach dem anderen wurde nun durch wütende Thaynger lanciert während sich die Gäste ein ums andere Mal mit Krämpfen am Boden wälzten. In der 88. Minute profitierte Dirk Gutwein von einem Abpraller und verwertete eiskalt zum mehr als verdienten 2:2 Ausgleich. Zum Sieg reichte es jedoch nicht mehr.

 

Am Ende doch eine gute Saison mit 8 Siegen, einem Remis und einer Niederlage. Leider konnte der erhoffte Aufstieg nicht realisiert werden. Auf ein neues im Frühjahr!

Meisterschaft Junioren A Cholfirst United - FC Thayngen
07.11.10, Pit Gutwein

Mit guter Angriffsleistung -

Egzon Nue

Trauer trotz klarem Erfolg

 

Mit einem klaren 2:6 Auswärtserfolg bei Cholfirst United erreichten die Junioren A den 8. Sieg im 9. Spiel - einer zuwenig für den anvisierten Aufstieg, da der Leader Oberwinterthur nach einem abschliessenden 1:3 Erfolg in Marthalen nicht mehr eingeholt werden kann.

 

Die ersten 45 Minuten der Thaynger in Feuerthalen waren die besten in dieser Saison. Mit Pressing vom Anpfiff weg wurde das Heimteam regelrecht auseinander genommen und die Goals fielen in regelmässigen Abständen. Dem 0:1 durch Dirk Gutwein folgte ein Kopfballtreffer von Egzon Nue zum 0:2. Eine verunglückte Flanke von Melis Ajvazi landete zum 0:3 im Netz. Sebastian Stelz erhöhte noch vor der Pause auf 0:4.

 

Nach der Pause lies die Konzentration und Ordnung im Thaynger Spiel deutlich nach. Zwar wurden haufenweise klarste Chancen herausgepislt, jedoch nicht mehr verwertet. Und dem Gegner liess man zuviel Raum. So konnten wiederum Melis Ajvazi und Sebastian Stelz mit ihren jeweils 2. Treffern zwar das Score auf 6 schrauben jedoch kassierten die Thaynger auch noch 2 Gegentreffer.

 

Am kommenden Sonntag findet das letzte Saisonspiel in Thayngen gegen den FC Seuzach b statt. Dort soll die gute Saisonleistung mit dem 9. Sieg abgeschlossen werden.

Meisterschaft Junioren A FC Thayngen - FC Wiesendangen
31.10.10, Pit Gutwein

Capitain Claudio Nart - was bringt uns die nahe Zukunft, reicht es für den Aufstieg?

Chance gewahrt

 

Mit einem 2:1 Heimerfolg gegen starke Gäste aus Wiesendangen wahrten die Thaynger Junioren A ihre Chance auf die Meisterschaft.

 

Im ersten Durchgang erspielte sich das Heimteam zwar Feldvorteile, konnte aber die wenigen Chancen zum Torerfolg nicht nutzen und der FC Wiesendangen wurde selten gefährlich. So ging man mit 0:0 in die Pause.

 

Die 2. Halbzeit hatte deutlich mehr in den Strafräumen zu bieten. In der 60. Minute konnte der Benjamin der Thaynger - Adis Bucan - mit einem schönen Schlenzer sein erstes Tor und damit die 1:0 Führung erzielen. Nur kurz hielt die Freude, denn Wiesendangen erzielte durch einen satten Distanzschuss den Ausgleich. Verdient, denn zwischen Minute 50 und 70 hatte der FC Wiesendangen die besseren Torchancen. In den letzten 10 Minuten versuchte Thayngen dann alles um im Rennen um den Aufstieg zu bleiben. Dazu musste ein Sieg her. Und Sekunden vor dem Abpfiff schloss Jeffrey Unger eine starke Druckphase der Heimmannschaft im Anschluss an einen Corner mit dem umjubelten Siegtreffer zum 2:1 ab.

 

Am kommenden Sonntag sind die Thaynger allerdings auf die Schützenhilfe der Marthaler angewiesen, die dem Leader Oberwinterthur ein Remis abringen müssen. Gleichzeitig muss die eigene Aufgabe bei Cholfirst United erfolgreich gelöst werden, um im abschliessenden Heimspiel gegen Seuzach noch aufsteigen zu können.

Meisterschaft Junioren A FC Thayngen - FC Oberwinterthur
27.10.10, Pit Gutwein

Nach 6-wöchiger Pause wieder im Goal - Christian Keller

Im Spitzenkampf mit 1:3 unterlegen

Trotz guter kämpferischer Leistung unterlagen die Thaynger Junioren A im Match um die Tabellenführung den Gästen aus Oberwinterthur.

Die Thaynger begannen stark und hatten durch Sebastian Stelz die Chance zur Führung. Kurz darauf landete ein Kopfball von Michael Mengel noch am Querbalken des Gästegoals. Auch weitere gute Einschussmöglichkeiten blieben ungenutzt und so überrascht das 0:1 der Gäste nach einem Konter und einem Missverständnis in der Abwehr nicht wirklich. Doch Thayngen blieb dran und erzielte kurz vor der Pause durch einen an Melis Ajvazi verschuldeten und Captain Claudio Nart sicher verwandelten Foulpenalty den zu diesem Zeitpunkt hochverdienten 1:1 Ausgleich.

Nach der Pause drängte Oberwinterthur mächtig auf den erneuten Führungstreffer. Und mit zunehmender Spieldauer machten sich die Verletzungsprobleme einiger Thaynger Akteure immer mehr bemerkbar. So fielen die schön herausgepielten Treffer zum 1:2 und 1:3 der Gäste fast zwangsläufig. Auch nach einer roten Karte wegen Tätlichkeit hatten die Gäste die besseren Chancen, da Thayngen nicht in der Lage war sein gewohntes Spiel aufzuziehen.

Durch diese Niederlage ist Thayngen nun im Rennen um den Aufstieg auf einen Ausrutscher von Oberwinterthur angewiesen. Am kommenden Sonntag zuhause gegen Wiesendangen wird sich zeigen, wie das Junioren A - Team die ungewohnte Niederlage verkraftet.

Meisterschaft Junioren A FC Lohn - FC Thayngen
17.10.10, Pit Gutwein

Rechtzeitig zum Derby wieder in Topform - Goalgetter Sebastian Stelz mit 2 Treffern

Umkämpftes Derby

 

Nach 90 umkämpften Minuten entführte der FC Thayngen verdient 3 Punkte im Reiat-Derby auf der Wase in Lohn.

 

Die ersten 20 Minuten gehörten eindeutig den Thaynger Gästen. Der FC Lohn wurde in seiner eigenen Hälfte festgenagelt und Sebastian Stelz schloss eine schöne Kombination nach 15 Minuten mit dem 0:1 Führungstreffer ab. Der stark spielende Melis Ajvazi traf kurz darauf aus rund 18 Metern mit einem satten Schuss zum 0:2. Durch eine unnötige Verwarnung dezimierten sich die Thaynger zeitweilig und der Spielfluss riss ab. Lohn kam nun besser ins Spiel und erzielte den Anschluss zum 1:2 ehe wiederum Sebastian Stelz den alten Abstand von 1:3 herstellte. Noch vor der Pause kam Lohn abermals heran und erzielte das 2:3.

 

Die 2. Hälfte war anfangs wiederum unter einem Thaynger Stern, aber etliche Riesenchancen wurden nicht verwertet und so kam das unermüdlich kämpfende Lohn vor allem bei einigen Standardsituationen zu guten Möglichkeiten ohne jedoch zwingend zu sein.

Thayngen hielt dagegen und fuhr den 6. Sieg im 6. Meisterschaftsspiel ein.

 

Am Mittwoch den 27.10. kommt es nun in Thayngen zum Showdown gegen den Tabellenzweiten aus Oberwinterthur.

Meisterschaft Junioren A FC Thayngen - Sporting Club Schaffhausen 6:1
10.10.10, Pit Gutwein

Schmuckloser Pflichtsieg

 

Mit einer wenig inspirierten Leistung behielt der FC Thayngen am Ende klar die 3 eingeplanten Punkte. Allerdings fiel das Resultat angesichts der gezeigten Leistung zu hoch aus.

 

Die vorhandenen Chancen in der Anfangsphase wurden vergeben und nach 15 Minuten fand ein Freistoss von Sporting den unglücklichen Weg durch die Beine des Thaynger Goalies zum 0:1. Ein ebenso unglückliches Eigentor der Gäste führte zum Ausgleich wenig später. Melis Ajvazi erzielte mit viel Einsatz das 2:1 und Robin Traber verwandelte 3 Minuten später einen Foulpenalty sicher zum 3:1 Pausenstand.

Auch nach der Pause fand das Heimteam nicht zum gewohnten Spiel und tat sich sehr schwer gegen aufopferungsvoll kämpfende Gäste. Captain Claudio Nart sorgte dann doch für das 4:1 und Jeffrey Unger erhöhte mit einem satten Linksschuss zum 5:1. Ein Corner für Thayngen wurde von Dzemal Zulji direkt zum Endstand von 6:1 verwertet.

 

Hohes Resultat - schlechtes Spiel. Am kommenden Wochenende kommt es zum Nachbarschaftsduell mit dem FC Lohn - dort wird die heute gezeigte Leistung nicht reichen. Allerdings hält der FC Thayngen mit nun 5 Saisonsiegen aus 5 Spielen noch die besten Karten in der eigenen Hand.

Meisterschaft Junioren A Team Beringen/Neuhausen - FC Thayngen 3:9
03.10.10, Pit Gutwein

Mit starker Leistung -

Captain Michael Storrer

Kantersieg in Neuhausen

 

Mit einer aufgrund etlicher Ausfälle stark veränderten Mannschaft konnte der FC Thayngen das Match über weite Strecken dominieren und hatte mit dem 4-fachen Torschützen Damir Ajvazi den Matchwinner in seinen Reihen.

Nach ca. 10 Minuten traf Damir Ajvazi zum ersten Mal und 5 Minuten später erzielte Christian Keller sein erstes Tor zum 0:2 für Thayngen. 2 unnötige Standards führten zum Ausgleich ehe wiederum Damir Ajvazi zum 2:3 Pausenstand traf.

Nach der Pause spielte das Gästeteam dann noch dominanter und Melis Ajvazi führte gekonnt Regie im zentralen Mittelfeld. So fielen die weiteren Treffer durch wiederum Damir Ajvazi, Egzon Nue, Melis Ajvazi, Sebastian Stelz und Michael Storrer in regelmässigen Abständen. Teilweise waren das toll herausgespielte Goals. Bei einem Konter fiel noch ein Treffer für das Heimteam zum Endstand von 3:9.

Spielabsage
25.09.10, Pit Gutwein
Das morgige Spiel FC Thayngen - FC Oberwinterthur ist wegen Regens abgesagt.                                                                                                                                  
Regionalcup Junioren A FC Thayngen - FC Seuzach 2:4
18.09.10, Pit Gutwein

Marlon Mengel mit viel Laufarbeit und einem guten Spiel

In einem guten Pokalmatch unterlag das Heimteam einem starken Gegner nach Halbzeitführung am Ende doch verdient mit 2:4.

 

Die Anfangsminuten gehörten eindeutig dem FC Thayngen. Damir Ajvazi erzielte mit einem seiner gefürchteten Freistösse das 1:0 unhaltbar in den Torwinkel. Kurz darauf setzte sich Sebastian Stelz auf ein schönes Zuspiel von Egzon Nue durch und erhöhte nach knapp 5 Minuten auf 2:0. Danach verlief das Spiel ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten. Vor der Pause verkürzten die Gäste aus Seuzach auf 2:1.

 

Die 2. Hälfte gehörte dann überwiegend dem CCJL - Team aus Seuzach, das enormen Druck entwickelte. 2 individuelle Fehler wurden eiskalt genutzt und zum 2:3 verwertet. Als der FC Thayngen in der Schlussphase alles riskierte um den Ausgleich zu erzielen verwerteten die Seuzacher einen von mehreren Kontern zum Endstand von 2:4.

Meisterschaft Junioren A FC Marthalen - FC Thayngen 1:3
12.09.10, Pit Gutwein

Mit starker Leistung und (endlich) 1 Goal - Robin Traber

Starke Leistung beim Mitkonkurrenten

Überzeugend traten die Thaynger Junioren A beim ewigen Rivalen in Marthalen auf und entführten hochverdient 3 Punkte.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein intensives Spiel mit deutlich mehr Ballbesitz und den besseren Chancen für das Gastteam. Nach 15 Minuten gelang Dirk Gutwein auf Vorarbeit von Yanic Leuzinger das 0:1. Aber auch Marthalen war beim einen oder anderen Konter gefährlich.

In Hälfte 2 wurde Thayngen immer überlegener und Yanic Leuzinger krönte seine starke Leistung mit einem Schlenzer zum 0:2 ins Tordreieck. Ein Notbremsenfoul an Sebastian Stelz dezimierte zudem noch die Marthaler und Robin Traber traf zum 0:3. In der Folgezeit hatte Thayngen eine Vielzahl von 100%-gen Chancen das Ergebnis noch weit deutlicher ausfallen zu lassen. Aber den Schlusspunkt setzte der - neben dem fantastisch haltenden Goalie - stärkste Marthaler mit einem schönen Goal zum 1:3 Sekunden vor dem Abpfiff.

 

Nach dem Spiel im Regionalcup gegen das CCJL - Team aus Seuzach am kommenden Samstag kommt es nun in 2 Wochen zum wichtigen Spitzenduell gegen den FC Oberwinterthur in Thayngen.

 

 

Meisterschaft Junioren A FC Thayngen - FC Tössfeld 4:2
05.09.10, Pit Gutwein

 

Einziger Lichtblick in einer unkonzentrierten Mannschaft - Melis Ajvazi mit 1 Treffer

Mund abwischen und weiter ...

 

Mit einer wenig überzeugenden Leistung haben die Junioren A ihren zweiten 3er im 2. Spiel eingefahren. Dabei reichte eine gute Anfangsviertelstunde und 10 Minuten nach der Pause für den Sieg gegen den Mitbewerber um den Aufstieg. Aber wenn man aufsteigen will, müssen auch solche Spiele gewonnen werden ...

In den ersten Minuten zeigte das Heimteam ein starkes Pressing und Tössfeld kam selten aus der eigenen Abwehr. Aber klare Chancen sprangen nicht aus der Überlegenheit heraus und die Gäste konnten das Spiel ausgeglichener gestalten. Egzon Nue markierte das 1:0 für Thayngen nach 23 Minuten. Mangelndes Defensivverhalten führte zum Ausgleich 10 Minuten später.

In der Pause brachte der Trainer seinen Unmut über die fehlende Präzision im Thaynger Spiel deutlich zum Ausdruck und es wurde kurzfristig besser - nämlich für etwa 3 Minuten. In dieser Zeit fielen 3 Goals für Thayngen durch die Ajvazi - Brüder 2x Damir und Melis.

Und schon stellten die Thaynger das gepflegte Kombinationsspiel auch wieder ein. Den Rest des Spiels hätte man sich auch getrost schenken können. Denn bis auf einen weiteren krassen Abwehrfehler und dem 4:2 Anschlusstreffer war das Spiel nicht weiter sehenswert.

Am kommenden Sonntag gegen den "ewigen Rivalen" Marthalen wird die gezeigte Leistung jedenfalls sicher nicht reichen. Im ersten Auswärtsspiel der Saison muss gepunktet werden um weiter vom Aufstieg träumen zu dürfen.

Meisterschaft Junioren A FC Thayngen - FC Wülflingen 7-1
29.08.10, Pit Gutwein

Gelungenes Comeback nach Verletzung mit 3 Goals - Damir Ajvazi

Gelungener Meisterschaftsauftakt

 

Mit einem deutlichen Endresultat bezwangen die Thaynger Junioren A die Gäste aus Wülflingen überzeugend. Dabei lies das Heimteam nie einen Zweifel aufkommen wer dieses Spiel gewinnen würde.

 

Schon in der Anfangsphase hätte Egzon Nue mehrfach die Führung erzielen können, aber es dauerte 15 Minuten ehe Sebastian Stelz zum 1:0 scoren konnte. Der erste Treffer von Damir Ajvazi stellte den Halbzeitstand von 2:0 her - schmeichelhaft für die Gäste.

  

In der 2.Hälfte wurden dann die Chancen besser verwertet. Erneut 2x Damir Ajvazi und Dirk Gutwein erhöhten auf 5:0. Nach toller Vorarbeit von Jasper Stücheli erzielte endlich auf Egzon Nue seinen Treffer zum 6:0. Ein unglücklicher Spielaufbau führte zum Gegentreffer ehe Egzon Nue sich mit toller Vorarbeit bei Jasper Stücheli bedankte und dessen erstes Tor für Thayngen zum Endresultat von 7:1 vorbereitete.

 

Nach dem ersten Spieltag zeichnen sich einige Mibewerber um den Aufstieg bereits ab. Einer davon - der FC Tössfeld - ist kommenden Sonntag um 14 Uhr auf der Stockwiese zu Gast.

SH-Cup Junioren A FC Thayngen - Team Beringen/Neuhausen
26.08.10, Pit Gutwein

6:0 zu hoch gemessen am Spielverlauf

 

55 Minuten lang war die Partie sehr umkämpft und es stand lediglich 1:0 für Thayngen. Das Heimteam fand in dieser Zeit nie ins gewohnte Spiel und die Gäste spielten aggressiv und auf Augenhöhe mit dem Heimteam. Als die Kräfte des Team Beringen/Neuhausen nach rund 1 Stunde erlahmten setzte sich die spielerische Überlegenheit des FC Thayngen durch und die Tore fielen in kurzen Abständen. Für Thayngen trafen Yanic Leuzinger, 2x Dirk Gutwein, Egzon Nue, Marlon Mengel und Sebastian Stelz.

 

Am Sonntag steht nun das erste Meisterschaftspiel auf dem Programm. Um 14 Uhr ist Anpfiff auf der Stockwiesen gegen den FC Wülflingen. Ein guter Start wäre Gold wert!

Regionalcup FC Thayngen - FC Wädenswil
22.08.10, Pit Gutwein

Stängeli zum Pflichtspielauftakt

 

Bei heissen Temperaturen konnten die Thaynger Junioren A in der 1. Runde des Regionalcup gegen den FC Wädenswil mit 10:1 über weite Strecken überzeugen.

Bereits zur Halbzeit stand es 7:1 wobei der Gegentreffer einer Unachtsamkeit entsprang. In Halbzeit 2 liess die Konzentration und Präzision im Thaynger Spiel verständlicherweise nach.

 

Die Zeit der Vorbereitungs- und Testspiele ist nun vorbei und am kommenden Donnerstag in Thayngen gegen Team Beringen/Neuhausen geht es im Schaffhauser Cup bereits um den 1. Schritt zur Titelverteidigung.

Vorbereitung Jun. A FC Thayngen - FC Lohn
19.08.10, Pit Gutwein

Beim 3. Testspiel in 7 Tagen zeigte der FCT über 60 Minuten sehr gepflegten und erfolgreichen Fussball und führte nach einer Stunde 6:1. Am Ende lies die Konzentration nach und etliche Wechsl taten ein Übriges. So kamen die kämpferisch starken Gäste noch bis auf 6:4 heran. Kurios verliefen die letzten 15 Minuten, nachdem das Flutlicht versehentlich ausgeschaltet wurde und alle Beteiligten zu einer 20-minütigen Pause zwang.

Am kommenden Sonntag steht nun das erste Pflichtspiel im Regionalcup gegen den FC Wädenswil um 14.00 Uhr in Thayngen auf dem Programm.

Vorbereitungsspiele unter Dach und Fach
07.08.10, Pit Gutwein

Nachdem sich die Organisation von Vorbereitungsspielen diesmal schwieriger als sonst gestaltet hat, sind nun trotzdem 3 Matches abgemacht:

Donnerstag, 12.08.2010 - 20.00 Uhr in Diessenhofen

Samstag, 14.08.2010 - 18.00 Uhr in Thayngen gegen Cholfirst United

Mittwoch, 18.08.2010 - 20.00 Uhr in Thayngen gegen FC Lohn

Da die Vorbereitungszeit bis zum 1. Meisterschaftsspiel wie jeden Sommer sehr kurz ist, ist es um so wichtiger, dass sich jeder Junioren A - Spieler diese Termine frei hält. Wir haben ein hohes Ziel und eine gute Vorbereitung ist ein erster sehr wichtiger Schritt!

Saison 2009-2010 ist am Ende
30.06.10, Pit Gutwein

Eine sehr bewegte Saison für unser Team ist zu Ende gegangen. Anfangs geprägt von vielen Siegen, einem Aufstieg, Turniersiegen in der Halle und dem Sieg im SH-Cup hat uns am Ende dann doch das Wettkampfglück verlassen. Dass wir am Ende wieder abgestiegen sind heisst nicht, dass wir alles falsch gemacht haben. Aber sicher auch nicht alles richtig ...

Deshalb wollen wir am Donnerstag den 15.07. in Büsingen zusammensitzen, ein wenig grillieren und das eine oder andere Getränk zu uns nehmen, um bei dieser Gelegenheit das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und unsere Ziele für die kommende Saison besprechen. Dazu sind alle Spieler, die in diesem Jahr im Einsatz waren sowie unsere Neuzugänge herzlich eingeladen. Es wäre toll wenn alle kommen würden! Genauer Ort und Zeitpunkt wird noch mitgeteilt.

Junioren A Promotion FC Thayngen - FC Dübendorf 4:2
27.06.10, Pit Gutwein

Mit seinem letzten Match für den FC Thayngen - Miguel Nzinza, der uns viel Freude bereitet hat

Saisonziel erreicht - und trotzdem abgestiegen ...

 

Im April war das Junioren A Team mit dem Ziel angetreten mit 12 Punkten die Klasse zu halten. 12 Punkte sinds geworden, aber leider reichte das zum ersten Mal seit etlichen Jahren nicht, die Promotion zu halten. Im besten Saisonspiel trotz zahlreicher Ausfälle wurde dem Aufstiegsaspirant aus Dübendorf die Suppe kräftig versalzen. Die Gäste zeigten sich bereits vor dem Spiel als der sichere Sieger und hatten damit die Situation falsch eingeschätzt.

Bereits in der Anfangsphase zeigte der FC Thayngen, dass das Team nicht gewillt war die Punkte herzuschenken. Sebastian Stelz erzielte das 1:0. Fast im Gegenzug fiel der Ausgleich. Nico Reber mit seinem ersten Treffer erzielte die erneute Führung zum 2:1 ehe ein weiterer Gegentreffer den Pausenstand von 2:2 herstellte.

Auch nach der Pause das gleiche Bild - Dübendorf drosch jeden Ball lang nach vorne und war meist ungefährlich. Schwer nachzuvollziehen wie dieses Team um den Aufstieg mitspielen konnte. Thayngen konterte besser und erzielte durch 2 weitere Treffer von Nico Reber den verdienten 4:2 Endstand.

 

Aufgrund der anderen Resultate reicht dieser Sieg leider nicht zum Klassenerhalt, aber die Mannschaft hat sich im heutigen Spiel von ihrer besten Seite gezeigt und strebt den sofortigen Wiederaufstieg im Herbst an.

 

Im Anschluss an die Partie zeigten sich die "Gäste" aus Dübendorf als extrem schlechte Verlierer, griffen unbeteiligte Zuschauer tätlich an und randalierten mit dem Inventar. Als die Polizei gerufen wurde rannten Spieler, Zuschauer und Trainer schnell zu ihren Fahrzeugen und verliessen Thayngen fluchtartig. Es wurden Strafanzeigen gegen mehrere Personen gestellt und auch der noch anwesende Schiedsrichter wird dem FVRZ einiges zu berichten haben.

Spiel in Affoltern abgesagt
20.06.10, Pit Gutwein
Das Nachholspiel in Affoltern findet neu nicht am Freitag sondern morgen am Donnerstag um 20 Uhr statt. Abfahrt 18 Uhr. 
Junioren A Promotion FC Thayngen - FC Glattbrugg 3:1
15.06.10, Pit Gutwein

Nach langer Durststrecke 2 Goals - Damir Ajvazi

Ersehnter Dreier nach langer Durststrecke

 

5 Niederlagen in Folge musste das Junioren A Team warten, ehe es die nächsten Meisterschaftspunkte gegen den FC Glattbrugg gab. Mit einer engagierten Mannschaftsleistung und endlich wieder spielerischen Akzenten setzte sich das Heimteam verdient gegen den Tabellenletzten aus Glattbrugg durch.

Dem 0:1 Rückstand folgte nach schöner Kombination das 1:1 durch Damir Ajvazi noch in der über Weite Strecken ausgeglichenen 1. Hälfte.

Die 2. Hälfte war der FC Thayngen tonangebend und verwertete wenigstens noch 2 weitere von etlichen Chancen. Damir Ajvazi mit seinem 2. Treffer und Sebastian Stelz zum 3:1 waren die Torschützen.

Nächste Woche in Affoltern kann die Mannschaft nun mit einem erneuten Dreier die Abstiegszone aus eigener Kraft verlassen.

Junioren A Promotion FC Thayngen - FC Oerlikon/Polizei ZH 2:5
09.06.10, Pit Gutwein

Bei der 2:5 Heimniederlage gestern abend zeigte sich das Thaynger Team zwar deutlich verbessert gegenüber dem Desaster vom vergangenen Wochenende, zu Punkten gereicht hat es trotzdem nicht. Die Gäste zeigten sich als das robustere und kampfstärkere Team und spielten ihre körperlichen Vorteile geschickt aus. Nach 50 Minuten stand es noch 1:1 ehe das Spiel innerhalb weniger Minuten durch 3 Tore der Gäste entschieden wurde. Der FC Thayngen stemmte sich gegen die Niederlage, konnte aber keine Wende mehr herbeiführen.

Es verbleiben nur noch 3 Spiele um die notwendigen Punkte zum Klassenerhalt zu schaffen. Im kommenden Heimspiel am folgenden Sonntag um 14 Uhr gegen Glattbrugg muss ein 3er eingefahren werden, um sich noch weiter Hoffnung machen zu können. Das Team hofft auf zahlreiche Unterstützung!

Junioren A Promotion FC Unterstrass - FC Thayngen 9:3
09.06.10, Pit Gutwein

Eine in Hälfte 2 blamable Vorstellung der Thaynger endet mit einer 9:3 Niederlage in Zürich. Das Ergebnis geht auch in dieser Höhe absolut in Ordnung.

Nach gutem Start, einer 0:1 und 1:2 Führung, verliert der FCT gegen Ende der 1. Hälfte total den Faden und zeigt vor allem in der 2.Halbzeit Auflösungserscheinungen.

So wird das sicher nichts mit dem Klassenerhalt. Wenn in den kommenden 2 Heimpartien gegen Oerlikon und Glattfelden nicht gepunktet wird, gehen die Lichter für die Thaynger aus in der Junioren A Promotion.

Junioren A Meisterschaft Promotion FC Thayngen - FC Oetwil-Geroldswil 3:4
30.05.10, Pit Gutwein

 

Ersatzgoalie Robin Traber machte seine Sache ausgesprochen gut

Knappe Niederlage nach hartem Kampf

 

Eine gute Leistung des Heimteams reichte nicht gegen die konterstarken Oetwiler. Mit 3:4 unterlag das Heimteam unglücklich im Abstiegsduell. Die Spiele werden weniger und die Punkte derzeit nicht mehr, aber die Leistung des Thaynger Teams lässt doch hoffen.

Mitte der ersten Halbzeit ging der FCT im Anschluss an eine Ecke durch einen Hinterkopf - Kopfball von Luca Keller mit 1:0 in Führung. 2 weitere klare Torchancen wurden vergeben. Der Gegner machte es besser und führte zur Halbzeit mit 1:3.

 

Nach der Pause hatte Thayngen klar mehr vom Spiel, konnte aber seine Chancen zuerst nicht nutzen und musste gar das 1:4 hinnehmen. In den letzten 20 Minuten gelang zwar noch der Anschluss zum 2:4 durch Sebastian Stelz und das 3:4 durch Jonas Holzreiter, aber am Ende ging die Zeit aus und Oetwil rettete den Vorsprung über den Schlusspfiff.

 

In den verbleibenden 5 Spielen müssen noch mindestens 6 Punkte eingefahren werden um die Klasse zu halten. Die heutige Leistung macht Mut, dass dieses Ziel erreicht werden kann. 

Souveräner Sieg im SH-Cup Finale!
24.05.10, Pit Gutwein

Schaffhauser Cup Junioren A FC Thayngen - Cholfirst United 6:2

 

 

4-facher Torschütze - Sebastian Stelz

 

Bilder im Fotoalbum

In der Halbzeit noch 2:2 unentschieden dominierte der FC Thayngen Halbzeit 2 klar und gewann verdient den diesjährigen Schaffhauser Cup bei den Junioren A.

Nach einem 0:1 Rückstand war es Jonas Holzreiter, der mit einem tollen Flügellauf und dem 'tödlichen' Pass das 1:1 durch Sebastian Stelz vorbereitete. In der ersten Hälfte gab das Cholfirst Team alles und ging an seine Grenzen - sogar darüber hinaus. So resultierte ein 2:2 zur Pause.

Anschliessend zollte Cholfirst United dem zu hohen Tempo deutlich Tribut und Thayngen dominierte fortan deutlich. Mit weiteren 3 Toren avancierte Sebastian Stelz zum Man of the Match, aber der neutrale Beobachter sah eine tolle Mannschaftsleistung des gesamten Thaynger Teams. Vor allem das 4:2 durch einen sensationellen Freistoss durch Egzon Nue zeigte das grosse Potenzial der jungen Thaynger Truppe auf. Nach vielen Erfolgen in der Saison 09/10 muss das Team nun in der Promotion sein Potenzial nachweisen und die Klasse halten.

Junioren A Promotion Meisterschaft FC Seuzach - FC Thayngen
16.05.10, Pit Gutwein

Fehlende Einstellung führt zum 6:1 Desaster in Seuzach

 

Nach 20 Sekunden hätte der gute Schiedsrichter die Partie beim Stand von 1:0 für Seuzach besser abgepfiffen, denn die Thaynger Gäste fanden während der folgenden 89 Minuten nie ins Spiel und liessen sich mindestens am Ende regelrecht vorführen. Verletzungsbedingte Ausfälle, 3 Spiele in einer Woche und ein starker Gegner sind zwar Erklärungen für die erneut hohe Niederlage, aber keine Entschuldigung für die fehlende Einstellung eines Grossteils der Mannschaft. Schnell muss dieser Umstand geändert werden, will man das Ziel Klassenerhalt in der Promotion erreichen.

 

Am kommenden Donnerstag muss sich das Thanger Team im Heimspiel jedenfalls anders präsentieren um eine erneut hohe Niederlage gegen den FC Oerlikon zu vermeiden.

Junioren A Meisterschaft Promotion
13.05.10, Pit Gutwein
FC Töss a - FC Thayngen 4:1

 

Eine schwache Leistung des FCTh reichte nur 1 Halbzeit, um der sehr engagierten Heimmannschaft Paroli zu bieten. Stand es zur Halbzeit noch 1:1 mit ausgeglichenen Spielanteilen, so konnten die Gäste aus Thayngen in Halbzeit 2 kämpferisch nicht mehr mithalten und waren am Ende mit 4:1 noch recht gut bedient.

Kein einziger Spieler konnte nach der anstrengenden Partie am Montag in diesem Match seine Normalform erreichen und einige verletzungsbedingte Ausfälle taten ein übriges. Lange darf sich das Team aber nicht betrauern, denn am Sonntag geht es bereits in Seuzach mit dem 3. Spiel diese Woche weiter. Und dort soll gepunktet werden ...

Junioren A Meisterschaft Promotion - Punkte bleiben nach rassigem Derby in Thayngen!
10.05.10, Pit Gutwein

 

Abwehrchef mit guter Organisation - Claudio Nart

SV Schaffhausen - FC Thayngen 0:2

 

Nach der witterungsbedingten Absage vereinbarten beide Vereine, das Spiel in Thayngen auszutragen. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein rassiges Derby bei dem der FC Thayngen nach 90 kampfbetonten Minuten die Nase mit 2:0 vorn hatte.

 

In Hälfte 1 dominierte das Heimteam weitgehend das Geschehen vergab jedoch seine Torchancen. Auch Spielvi hatte die Gelegenheit in Führung zu gehen, konnte aber zur Pause sicher mit dem 0:0 besser leben als der FCTH.

Nach der Pause wurde das Spiel noch intensiver und in der 60. Minute erzielte Alain Bührer nach toller Vorarbeit das sehenswerte 1:0. Eine 10-minütige Unterzahl der Thaynger nutzte nun der SVS um viel Druck zu erzeugen, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen. Kaum war das Heimteam wieder komplett schlug Melis Ajvazi mit einem tollen Distanzschuss zu, der unhaltbar zum 2:0 im Netz einschlug. Die wütenden Angriffe der Schaffhauser fruchteten nicht und am Ende geht der Thaynger Sieg auch wegen der sehr gut organisierten Thaynger Defensive in Ordnung.

Junioren A Promotion FC Thayngen - FC Schlieren 2:1
18.04.10, Pit Gutwein

3 wichtige Punkte für den Klassenerhalt eingefahren

 

Mit einer kämpferisch überzeugenden Leistung besiegte der FC Thayngen letztendlich verdient die körperlich starken Gäste aus Schlieren.

Nach guter Anfangsphase mit einigen Chancen und viel Druck auf des Gegners Gehäuse war es Egzon Nue, der nach einem Zusammenprall zwischen dem Gästekeeper und Dirk Gutwein profitierte und zum 1:0 einnetzte. In der Folgezeit drückte das Gästeteam mächtig, scheiterte aber immer wieder am gut aufgelegten Christian Keller im Thaynger Goal.

In der 2. Halbzeit war Schlieren feldüberlegen und hatte auch seine Chancen. So erzielten sie in der 50. Minute den verdienten Ausgleich. Nun reagierte das Heimteam wiederum und Damir Ajvazi erzielte nach schöner Kombination die erneute Führung, die bis zum Schlusspfiff hielt. Beide Teams hatten noch einige Chancen den Ausgang anders zu gestalten, aber die Mehrzahl der Chancen hatte der FC Thayngen und gewann somit verdient die ersten 3 Punkte in der Promotion.

Junioren A Promotion FC Schwamendingen - FC Thayngen 3:1
18.04.10, Pit Gutwein

Eine gute kämpferische Leistung reichte nicht aus, um den Start in die Frühjahrsrunde erfolgreich zu gestalten. Der FCTh ging schnell durch einen Penalty von Luca Keller 0:1 in Führung und konnte das Spiel bis zur 60. Minute ausgeglichen gestalten. Dann erlahmten die Kräfte zusehends und nach dem unglücklichen Ausgleich nach einer Standardsituation hatte das Heimteam Aufwind und die besseren Chancen. Thayngen musste noch 2 Gegentreffer hinnehmen und kam selber nun kaum noch zu klaren Chancen.

Erwähnenswert war die ausgezeichnete Leistung des Referees. Auch dem Thaynger Team kann kein Vorwurf gemacht werden, da alle anwesenden Spieler - einige Absenzen waren zu beklagen - alles gegeben haben. Nun gilt es am kommenden Sonntag gegen den Mit - Aufsteiger aus Schlieren die ersten Punkte zu holen.

Junioren A Team folgt den Thaynger C-Mädels ins SH-Cup Finale!
08.04.10, Pit Gutwein

 

Rettete in Hälfte 2 das Remis - Christian Keller

In einem typischen Cup - Match setzte sich das Thaynger Junioren A Team letztlich ein wenig glücklich im Penaltyschiessen gegen den FC Ramsen mit 5:4 durch. Eine insgesamt überschaubare spielerische Leistung reichte nicht aus, das Spiel in der regulären Spielzeit für Thayngen zu entscheiden.

In Hälfte 1, insbesondere in den ersten 15 Minuten, hätten die Gäste das Match durch haarsträubende Fehler des Heimteams bereits mit einigen Goals vorentscheiden können. Der FC Thayngen wirkte komplett abwesend während der Gegner aus seiner Präsenz auch nichts zählbares verbuchen konnte.

In der 2. Halbzeit stimmte dann wenigstens der Einsatz bei Thayngen, aber in der Summe die besseren Chancen hatte Ramsen. Aber nach 90 Minuten stand es irgendwie logisch 0-0. Im Penaltyschiessen zeigten sich beide Teams mit jeweils einem Fehlschuss recht sicher ehe der 6. Penalty die Entscheidung brachte.

 

Die Tore für Thayngen erzielten Luca Keller, Sebastian Stelz, Damir Ajvazi, Claudio Nart und Dirk Gutwein

Mehr Trainings- als Vorbereitungsspiel
30.03.10, Pit Gutwein

Neue Aufschlüsse gabs nicht beim 9:5 Sieg der Junioren A gegen den FC Diessenhofen, aber Tore satt. Als Vorbereitungsspiel musste man aus Thaynger Sicht eher unzufrieden ob der unzähligen technischen Fehler und des fehlenden Flusses im Spiel sein. Betrachtet man das Spiel aber als Training so war es durchaus unterhaltsam wegen der 14 Goals - getroffen wurde definitiv gut.

Die Tore für den FC Thayngen erzielten 5x Yanic Leuzinger, 3x Luca Keller und Miguel Nzinza.

Vorbereitung FC Thayngen - FC Lohn 8:1
28.03.10, Pit Gutwein

Mit 3 Treffern - Yanic Leuzinger

Mit einem deutlichen Sieg in der Vorbereitung zeigten die Junioren A wiederum eine überzeugende Leistung.

Allerdings wurde das Team dabei nicht wirklich gefordert, da die Gegner aus Lohn noch am Anfang ihrer Saisonvorbereitung stehen. Erfreulich war dennoch zu sehen, wie die Chancen herausgespielt und auch konsequent verwertet wurden.

 

Am kommenden Dienstag steht nun das letzte Vorbereitungsspiel gegen den Zweiten der Herbstrunde aus Diessenhofen auf dem Programm bevor es in der Woche darauf bereits um Punkte geht.

 

Die Tore für den FC Thayngen erzielten 3x Yanic Leuzinger, Luca Keller, Sebastian Stelz, Miguel Nzinza, Jonas Holzreiter und Damir Ajvazi

Vorbereitung FC Thayngen - FC Bülach 6:0
21.03.10, Pit Gutwein

Mit perfekter Zweikampfstatistik - Michael Mengel

Langsam aber sicher kommen die Junioren A in Tritt für die anstehende Saison. Beim eindeutigen Heimsieg gegen Bülach konnten verschiedene Aufstellungen ausprobiert werden und trotz sichtbarem Trainingsrückstandes einiger Akteure spielte der FC Thayngen von Beginn doch überzeugend und druckvoll.

In Hälfte 1 konnte Bülach kämpferisch noch dagegen halten - das 1:0 zur Pause war trotzdem zu wenig für die Thaynger.

Die 2. Halbzeit spielte das Heimteam dann effektiver und erzielte teils schöne Tore durch sehenswerten Kombinationsfussball. Ein Manko war sicher noch die Chancenverwertung, aber bei 6 erzielten Goals sollte man nicht zu streng urteilen. Allerdings kommen in der Meisterschaft sicher stärkere Gegner nach Thayngen und dann sollte man die Chancen besser nutzen.

 

Die Tore für Thayngen erzielten Yanic Leuzinger, Kristijan Delcev, Jonas Holzreiter, Miguel Nzinza und Luca Keller (2).

Vorbereitung FC Thayngen - Cholfirst United 7:2
18.03.10, Pit Gutwein

Ausgezeichnete Defensivarbeit - Dirk Gutwein

Nach der Niederlage am vergangenen Sonntag und einigen Differenzen unter der Woche zeigte sich das Thaynger Team gut erholt. Schon in der ersten Hälfte wollte der FCTh für klare Verhältnisse sorgen und drückte von Beginn an. 2 Konter verdarben diese Absicht aber und so stand es trotz zahlreicher Einschussmöglichkeiten nur 2:2 zur Pause.

 

In der 2. Hälfte wurden die Chancen dann besser verwertet und die Tore fielen in regelmässigen Abständen bis zum Endresultat von 7:2. Auch hatte der Gegner läuferisch nachgelassen und sich mit einem Platzverweis unnötig selber geschwächt.

 

Die Tore für den FC Thayngen erzielten Yanic Leuzinger, Sebastian Stelz, Egzon Nue, Alain Bührer (3) und Miguel Nzinza

Vorbereitung FC Meilen - FC Thayngen 1:0
14.03.10, Pit Gutwein
Nach der ersten Niederlage seit September 09 sind die Junioren A nun wieder auf festem Boden gelandet. Zum ersten Mal nach mehr als 2 Jahren konnte das Team kein Tor erzielen - Chancen dazu gab es in Hülle und Fülle. Ein Signal, dass die Junioren A hoffentlich gut verstanden haben. Noch 3 Wochen verbleiben bis es in der Meisterschaft zur Sache geht. Diese Zeit muss nun gut genutzt werden ...
Vorbereitung SC Gottmadingen -Bietingen - FC Thayngen 3:4
05.03.10, Pit Gutwein
 Im 2. Vorbereitungsmatch seit der erfolgreichen Hallenrunde gewannen die Junioren A beim deutschen Nachbarn verdient mit 3:4 auf einer herrlichen Kunstrasenanlage. Der Gegner präsentierte sich Lauf- und Kampfstark während der FC Thayngen ein spielerisches Übergewicht für sich verbuchen konnte.

Zwar waren gegen Spielende noch deutliche, konditionelle Mängel und fehlende Kraft bei den Junioren A zu bemerken, aber die spielerische Klasse scheint sich über den Winter gerettet zu haben. Tolle Kombinationen, viel Laufarbeit und am Ende ein Sieg - ein lohnendes Vorbereitungsspiel allemal.

Für den FC Thayngen trafen 3x Damir Ajvazi und Yanic Leuzinger.

 

Es spielten: Carlos Imthurn (Goalie), Claudio Nart, Luca Keller, Michael Mengel, Miguel Nzinza, Dirk Gutwein, Sebastian Stelz, Jonas Holzreiter, Damir und Melis Ajvazi, Kristijan Delcev, Yanic Leuzinger, Egzon Nue, Marlon Mengel

Mit einem Hattrick - Damir Ajvazi 
Vorbereitungsspiel FC Wiedikon A1 - FC Thayngen 0:2
07.02.10, Pit Gutwein

Mit einer überzeugenden Leistung gestalteten die Junioren A ihr erstes Vorbereitungsspiel gegen die Coca Cola League Truppe des FC Wiedikon erfolgreich und gewannen verdient mit 2:0 auf tadellosem Kunstrasen in Zürich.

 

Hatten Tags zuvor noch 7 Junioren beim Saisonauftakt der ersten Mannschaft gegen den FC Rielasingen (1:4) mitgewirkt, so waren mit Robin Wegener, Mirko Dominguez und Maik Sätteli nun 3 Aktive bei den durch die Skiferien und diverse Verletzungen ersatzgeschwächten Junioren dabei.

Ein Klassenunterschied war nie zu sehen - eher dominierte noch das Team des FC Thayngen und konnte beide Halbzeiten mit jeweils schön herausgespielten Treffern durch Yanic Leuzinger und Miguel Nzinza für sich entscheiden. Zwar lief das Kombinationsspiel noch längst nicht so flüssig wie gewohnt, aber als Saisonauftakt war der Auftritt des Thaynger Teams doch beachtlich.

 

Es spielten Mirko Dominguez, Maik Sätteli, Michael Storrer, Michael Mengel, Robin Wegener, Sebastian Stelz, Jonas Holzreiter, Melis und Damir Ajvazi, Miguel Nzinza, Yanic Leuzinger, Kristijan Delcev, Egzon Nue

Marathonprogramm zum Abschluss der Hallensaison
24.01.10, Pit Gutwein

Mit einem 4. Platz in ZH-Affoltern und einem Turniersieg in Blumberg innerhalb von 24 Stunden schlossen die Junioren A des FC Thayngen die diesjährige Hallensaison sehr erfolgreich ab. Dabei war der gesamte Kader im Einsatz gefordert!

 

Beim Nacht-Turnier in Zürich gewannen die Thaynger ihre Gruppe souverän mit einem Remis im Auftaktspiel gegen Altstetten (2:2), 3 Siegen gegen St. Margarethen (3:0), Brüttisellen (5:2), Cholfirst United (2:1) und einem abschliessenden Remis gegen Marthalen (1:1). Das Halbfinale gegen den FC Brugg verlief mit einer klaren Niederlage doch sehr unglücklich und im abschliessenden Spiel um Platz 3 erneut gegen Cholfirst United war die Motivation weg. So resultierte ein trotzdem beachtlicher 4. Rang. Etwas gedrückt ob des gefühlten Misserfolgs trat der FCT die Heimreise an und war gegen 0.30 Uhr zurück.

Bereits um 9.15 Uhr war wieder Treffpunkt zum HATU im deutschen Blumberg. Zum Auftakt wurde die Spielvereinigung Wehr mit 4:1 besiegt. Nach unverständlicher Intervention des Schiedsrichters wurde Thayngen nach 2:0 Führung im 2. Spiel gegen Lohn auf 2 Feldspieler reduziert und unterlag noch 2:3. Das Team zeigte im folgenden Turnierverlauf eine deutliche Reaktion. Neustadt wurde mit 5:3, Dauchingen mit 4:1 besiegt. Im abschliessenden Gruppenspiel gegen Blumberg 2 erzielte Thayngen in der Schlusssekunde den 1:1 Ausgleich und erreichte aufgrund der mehr geschossenen Tore das Halbfinale. Dort wartete die erste Mannschaft aus Blumberg und wurde mit 1:0 besiegt - Finale! Hier zeigte der FC Thayngen tollen Hallenfussball und siegte souverän mit 5:2 gegen den FV Möhringen. Anschliessend wurden die 120 EUR Siegprämie in Schnitzel und Pommes im Restaurant Hüttenleben umgesetzt!

 

In den 4 Hallenturnieren erreichten unsere Junioren A nun 2 Turniersiege, einen 2. und einen 4. Rang. Mit dieser tollen Leistung ist die Halle 2010 nun abgeschlossen und ab kommender Woche gilt die volle Aufmerksamkeit der anstehenden Frühjahrsrunde in der Promotion.

Junioren A Futsal - HATU beim FC Männedorf
17.01.10, Pit Gutwein

Angriffsfussball total bot der FC Thayngen beim Futsal Turnier in Uetikon am See. Das am Ende nach einer Finalniederlage gegen das Heimteam nur Rang 2 heraussprang störte nicht wirklich - den spektakulärsten Fussball bot auf jeden Fall der FC Thayngen.

Im ersten Match gegen Embrach b wollten die Tore noch nicht so richtig fallen und in der Schlusssekunde glich der Gegner zum 1:1 aus. Die nächsten Gegner wurden dann aber klar dominiert. Immer angetrieben vom überragenden Sebastian Stelz wurden Remisbühl mit 3:1 und das B-Team des Gastgebers Männedorf gar mit 7:0 abgefertigt. Im Spiel um den Gruppensieg gegen Oberrieden lag Thayngen nach 2 Kontern schnell mit 0:2 im Hintertreffen, gewann aber nach Powerplay noch mit 3:2 und wurde somit Gruppenerster.

Im Halbfinale wartete Wollishofen und wurde mit 3:1 besiegt. Das Finale gegen Männedorf a begann nach Wunsch und der FC Thayngen führte schnell mit 2:0. Am Ende war das Heimteam aber doch noch etwas abgeklärter und entschied das Turnier verdient mit 5:3 zu seinen Gunsten.

 

Es spielten: Christian Keller, Claudio Nart, Michael Storrer, Michael Mengel, Luca Keller, Melis Ajvazi, Krijstian Delcev, Jonas Holzreiter, Miguel Nzinza, Sebastian Stelz

HaTu ZH-Affoltern Junioren B
10.01.10, Pit Gutwein

Erster Kontakt mit Futsal endet mit Turniersieg!

 

In einem mit 5 Teams aus der Coca Cola League excellent besetzten Turnier hatten unsere Jahrgänge 94 und 93 ihren ersten Kontakt mit dem kleinen Futsal Spielgerät. Nach anfänglichen Problemen (3:1 Niederlage gegen Kloten) kamen unsere Supertechniker allerdings sehr gut damit zurecht und dominierten fortan das Turnier klar. Nachdem Effretikon Kloten mit 2:1 besiegte war die Chance auf das Finale wieder gegeben. Einem 2:0 Sieg gegen Effretikon folgten ein 4:1 gegen Bassersdorf und ein 4:0 gegen Industrie Turicum. Damit war der Gruppensieg und das Finale gegen den FC Altstetten erreicht.

Nach einigen vergebenen Chancen gelang die 1:0 Führung. In Unterzahl 1 Minute vor Schluss kassierte der FC Thayngen jedoch den Ausgleich. Nachdem auch ein Altstetter eine Zeitstrafe kassierte ging es mit 3 gegen 3 in die Verlängerung. Mit dem 2:1 Treffer war das Finale erfolgreich beendet da die Golden Goal Regel angewendet wurde.

Es spielten Christian Keller, Robin Traber, Marlon Mengel, Driton Bunjaku, Dirk Gutwein, Damir Ajvazi, Egzon Nue, Fatih Baris, Ardit Bunjaku, Yanic Leuzinger

Junioren A - Promotion 2010 - WIR KOMMEN!!!
14.11.09, Pit Gutwein

Das Meisterteam beim jubeln!

 

FC Lohn - FC Thayngen 2:4 ... wir sind Meister!

 

In einem hart umkämpften Match konnten die Thaynger Junioren A die fehlenden 3 Punkte letztendlich klar verdient mitnehmen und somit in die Promotion 2010 aufsteigen! Der FC Lohn tat wirklich alles - und teilweise zuviel - um den Nachbarn aus Thayngen den Titel zu vermiesen. Aber allein durch Härte und zweifelhaftes Verhalten war dem Thaynger Team heute nicht beizukommen.

Kurz die entscheidenden Situationen. Dem 0:1 per Kopf durch Jonas Holzreiter folgte der Ausgleich noch vor der Pause. Melis Ajvazi und Yanic Leuzinger brachten die Thaynger nach der Halbzeit mit 1:3 in Führung ehe ein toll getrettener Freistoss das 2:3 für Lohn ermöglichte. Mit einem fulminanten Treffer zum 2:4 Endstand krönte Melis Ajvazi seine Leistung.

Das Junioren A Team des FC Thayngen dankt den zahlreich angereisten Fans - sensationell!! Wir freuen uns jetzt schon auf die Frühjahrsrunde eine Klasse höher mit eurer Unterstützung!

Im Anschluss gabs eine denkwürdige Meisterschaftsfeier zusammen mit den Juniorinnen C, die sich ebenfalls als Meisterteam etabliert haben, an der Stockwiese in Thayngen. Selbst die Junioren E tanzten auf den Tischen ... 

Meisterschaft Junioren A FC Thayngen - Töss b
08.11.09, Pit Gutwein

 Seit Wochen in bestechender Form - Sebastian Stelz

Junioren A weiter souverän

 

Mit 6:1 liessen das Junioren A - Team dem Gegner FC Töss b über 90 Minuten keine Chance und siegten unangefochten. In allen Belangen zeigte sich dabei das Heimteam dem Gegner klar überlegen.

Bereits nach wenigen Minuten sorgte Yanic Leuzinger mit seinem 12. Saisontreffer für das 1:0. Melis Ajvazi und Jonas Holzreiter erhöhten auf 3:0 ehe Nico Reber den Pausenstand von 4:0 herstellte.

 

Auch nach der Pause spielte der FC Thayngen sehr variabel - Pressing und abwartendes Spiel wechselten sich in regelmässigen Abständen ab. Im Vordergrund standen jedoch die 3 wichtigen Punkte, deshalb wurde insgesamt verhaltenener gespielt. Wiederum Yanic Leuzinger erhöhte nach ca. 60 Minuten auf 5:0 ehe der inzwischen wohl "eingeschlafene"  Thaynger Goalie Christian Keller einen leichten Ball zum 5:1 Ehrentreffer durchliess. Dirk Gutwein rundete mit einem tollen Distanzschuss (oder einer missglückten Flanke?) das Ergebnis zum 6:1 ab.

 

Durch den heutigen Sieg kommt es am kommenden Samstag nun zu einem echten Endspiel um die Meisterschaft für den FC Thayngen. Sollten unsere Jungs auch in Lohn beim letzten Match erfolgreich sein, würden sie sich selbst belohnen für ein tolles Fussballjahr 2009. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung!

Meisterschaft Junioren A Cholfirst United - FC Thayngen
01.11.09, Pit Gutwein

   

 Mit inspirierter Leistung im Mittelfeld - Damir Ajvazi

Aus 3:2 mach 3:8 ...

 

 

Auch beim 6. Auswärtssieg in Folge tat sich der FC Thayngen in der ersten Hälfte schwer und musste zur Pause mit einem schwachen 3:3 zufrieden sein. Ein wenig konsequenter Referee und eine sehr rustikale Gangart der Cholfirst Truppe schmeckte den Gästen gar nicht.

 

In den Anfangsminuten baute Thayngen viel Druck auf und ging verdient mit 0:1 durch Yanic Leuzinger in Führung. Dem 1:1 der Heimmannschaft gingen mehrere klare Fouls voraus, die nicht geahndet wurden. Ein Penalty durch den starken Luca Keller brachte wiederum die 1:2 Führung. Durch zwei Fehler in der Defensive konnte Cholfirst das Ergebnis zum 3:2 drehen. Melis Ajvazi erzielte noch vor der Halbzeit das 3:3.

 

Nach der Pause drehte Thayngen dann auf und erzielte durch Melis Ajvazi und die Treffer 2 und 3 von Yanic Leuzinger die verdiente 3:6 Führung. Der Widerstand von Cholfirst United war gebrochen. Dirk Gutwein per Kopf und Sebastian Stelz stellten den Endstand von 3:8 her. Zu erwähnen bleibt eine rote Karte wegen Tätlichkeit eines Spielers der Heimmannschaft.

 

Zwei schwere Aufgaben in dieser Saison verbleiben noch. Am kommenden Sonntag muss gegen den FC Töss b ein Sieg her, um im letzten Saisonspiel beim Lokalrivalen FC Lohn noch die Chance auf den Meistertitel zu haben.

 

Penalty von Luca Keller als Movie

Meisterschaft Junioren A FC Thayngen - FC Ellikon Marthalen 1:1
25.10.09, Pit Gutwein

 

Vom Team einstimmig zum Man of the Match gewählt - Goalie Christian Keller

Hart umkämpftes Spitzenmatch

 

Ein echtes Spitzenmatch lieferten sich die Thaynger Junioren A und die Gäste aus Marthalen! Ein überragender Thaynger Goalie Christian Keller war dabei der Garant für den wichtigen Punkt. Mit Mut und Können hielt er das Unentschieden in den entscheidenden Situationen fest.

 

Schon vom Anpfiff weg zeigten die Gäste, dass sie unbedingt 3 Punkte mitnehmen wollten. Bereits nach 30 Sekunden musste Christian Keller eingreifen und war parat. Die Partie wurde von Beginn an mit sehr viel Einsatz und Engagement von beiden Seiten geführt. Mitte der ersten Hälfte ging Marthalen nach schönem Angriff mit 0:1 in Führung. Aber Thayngen antwortete in zeitweiliger Unterzahl mit dem prompten Ausgleich. Luca Keller spielte in den freien Raum und Yanic Leuzinger, der wiederum ein sehr starkes Spiel zeigte, konnte aus spitzem Winkel vollenden.

Nach der Pause konnte Thayngen besser Paroli bieten und den Gästen lief die Zeit weg. Auf beiden Seiten wurde bedingungslos gefightet und Chancen herausgespielt. Beide Teams schenkten sich keinen Zentimeter. Am Ende steht ein verdientes Remis, das dem FC Thayngen mehr hilft als dem FC Ellikon Marthalen.

 

3 Partien sind in der Herbstrunde noch zu spielen und die Thaynger Junioren A halten nun alle Trümpfe in der Hand. Am kommenden Sonntag gilt es in Feuerthalen gegen Cholfirst United, die gute Ausgangsposition in der Tabelle weiter zu verteidigen.

Meisterschaft Junioren A FC Rafzerfeld - FC Thayngen
18.10.09, Pit Gutwein

 

Die Defensive ausgezeichnet organisiert - Kapitän Claudio Nart

3 Punkte dank stabiler Defensive

 

Im 4. Auswärtsspiel der Saison konnten die Junioren A des FC Thayngen mit 0:1 beim FC Rafzerfeld  den 4. Auswärtssieg einfahren. Der knappe Erfolg war verdient, obwohl in der Offensive etliche hervorragende Chancen vergeben wurden. Der stärkste Mannschaftsteil war für diesmal die von Kapitän Claudio Nart organisierte Abwehr, die dem Gegner über 90 Minuten keine klare Torchance gönnte.

 

In der ersten Hälfte des Spiels waren nur wenige spielerische Highlights zu sehen - Kampf regierte das Geschehen. Dennoch hatte das Gästeteam einige gute Tormöglichkeiten, die aber ein sehr guter Goalie im Rafzer Gehäuse zunichte machte.

 

In Halbzeit 2 konnten die Thaynger dann immer öfter ihr Kombinationsspiel zeigen und erspielten sich in immer kürzer werdenden Abständen Torchancen, aber es war kein Thaynger der zum 0:1 ins Goal der Heimmannschaft traf. Ein abgefälschter Rückpass eines Spielers vom FC Rafzerfeld überlobbte den verdutzten Goalie. In den 10 Folgeminuten versuchte das Heimteam Druck aufzubauen, aber öffnete immer mehr die Abwehr. Ein Konter nach dem anderen wurde nun vom FC Thayngen vorgetragen. Allein das Goal wollte nicht fallen. Letztendlich pfiff der starke Schiedsrichter ein sehr faires Spiel beim Stand von 0:1 ab.

 

Ein guter Start in die englische Woche der Junioren A! Am Dienstag gehts zum Lokalderby nach Lohn. Nach den Querelen im Anschluss an diese Partie im SH-Cup vor knapp einem Monat hofft das Thaynger Team nun auf weitere sportliche Schlagzeilen.

Meisterschaft Junioren A FC Thayngen - FC Diessenhofen
11.10.09, Pit Gutwein

Mit starker Leistung und 2 Goals - Yanic Leuzinger 

FCT weiter auf Kurs

 

In einem guten Junioren A Match besiegte das Heimteam den verlustpunktfreien Tabellenführer aus Diessenhofen verdient mit 4:2. Dabei zeigten beide Teams guten Juniorenfussball und unterstrichen ihre Ambitionen.

 

Diessenhofen begann das Spiel mit sehr hohem Tempo und aggressivem Pressing und das Heimteam hatte anfangs Mühe. Nach 10 Minuten übernahm der FC Thayngen dann das Kommando und ein Eigentor nach Freistoss von Jonas Holzreiter brachte den FCT in der 20. Minute mit 1:0 in Führung. Ein Eckball mit anschliessendem Abwehrfehler ermöglichte den Gästen kurz vor der Pause den 1:1 Ausgleich.

Auch in Hälfte 2 starteten die Gäste mit Vollgas und konnten nach einem Konter mit 1:2 in Führung gehen. Wie schon in den vergangenen Meisterschaftsspielen zeigte der FC Thayngen dann aber viel Entschlossenheit und drückte den Gegner mit spielerischen Mitteln in dessen Hälfte. Dieser Druck zeigte bald Wirkung. Der vor allem in der 2.Hälfte sehr agile Thaynger Sturm sorgte nach Pass von Damir Ajvazi und dem ersten Treffer von Yanic Leuzinger für den 2:2 Ausgleich. Ein Flügellauf und eine scharfe Flanke von Rafael Steinemann unterschätzte der Gästegoalie und Yanic Leuzinger stand da wo ein Stürmer stehen muss - 3:2. 10 Minuten vor dem Ende sorgte dann Dirk Gutwein nach Zuspiel von Yanic Leuzinger mit schönem Solo für den verdienten 4:2 Endstand.

 

Im nächsten Spiel in Rafzerfeld am kommenden Sonntag müssen die Junioren A des FC Thayngen jedoch wiederum voll punkten, um die gesteckten Ziele erreichen zu können.

Regionalcup Junioren A - Erste Saisonniederlage
19.09.09, Pit Gutwein

 

Mit einem schönen Goal und einer Vorlage - Jonas Holzreiter

Mit 2:7 unterlagen die Thaynger Junioren A den höherklassigen Gästen des SC Veltheim. Zwar täuscht das um 2 bis 3 Tore zu hohe Ergebnis am Ende etwas über den wahren Spielverlauf hinweg, aber letzlich ziehen die Gäste verdient in die 3. Runde des Regionalcups ein.

Zur Halbzeit war Veltheim nach einem tollen Solotor von Jonas Holzreiter mit einer glücklichen 1:2 Führung zwar noch in Reichweite, aber nachdem Thayngen zu Beginn der 2. Hälfte seine sehr guten Torchancen nicht nutzen konnte, liessen die Gäste ihre Klasse durch tolle Effektivität vor des Gegners Tor aufblitzen. Hinzu kamen leichte Fehler in der Thaynger Hintermannschaft. In dieser Phase wurde das Spiel dann entschieden. Veltheim zog auf 1:5 weg ehe Egzon Nue nochmals verkürzen konnte.

Am Ende dominierten die Gäste, die durchweg mit Spielern des Jahrgangs 90 besetzt waren, das Spiel klar und erzielten 2 weitere Treffer zum Endstand von 2:7.

SH-Cup Junioren A FC Lohn - FC Thayngen 3:4
10.09.09, Pit Gutwein

Halbzeit 3 Tore hinten ...

 

Ein echter Cup-Fight, der 2 total unterschiedliche Halbzeiten sah. Während die Thaynger in der ersten Hälfte einen indiskutablen Eindruck hinterliesen, spielten die Hausherren schnell und schnörkellos nach vorn und lagen zur Halbzeit völlig verdient mit 3:0 in Front. Kein einziger Thaynger Spieler erreichte annähernd Normalform - das Team (?) haderte mit dem Nebenspieler, mit dem Schiedsrichter und sich selbst.

In der 2. Hälfte zeigten die Gäste dann ein anderes Format und dominierten 45 Minuten lang eindeutig das Geschehen. Der bekannten Lohnemer Kampfkraft wurde fortan spielerische Überlegenheit entgegengehalten. Das Thaynger Team trat als solches auf und erzielte durch Yanic Leuzinger in der 60. Minute den 3:1 Anschlusstreffer. Es folgten 30 Minuten Dauerdruck und zahllose Torchancen, jedoch machte der gute Lohner Goalie das meiste zunichte. Ein toller Seitenwechsel von Nzinza Miguel auf Sebastian Stelz und dessen trockener Abschluss aus 16 Metern brachte das 3:2 und und kurz darauf erzielte der Flankengeber noch das 3:3 aus der Distanz. In den Schlussminuten drängte Thayngen dann noch gewaltig auf den nun klar verdienten Siegtreffer und dieser war Luca Keller aus dem Gewühl heraus vergönnt.

Junioren A mit 1:5 Auswärtserfolg in Bülach
06.09.09, Pit Gutwein
 

Es geht auch anders

 

Diesmal ohne Rückstand und dennoch gewonnen. Mit 1:5 und das bei 50 Minuten Unterzahl siegten die Junioren A in Bülach.

Nach einem tollen Distanzschuss durch Melis Ajvazi ging Thayngen in Führung, musste aber kurz darauf den 1:1 Ausgleich hinnehmen. Durch eine Undiszipliniertheit kassierte der Führungsschütze dann in der 40. Minute eine rote Karte.

Die bekannten Stärken der Thaynger Mannschaft kamen aber auch diesmal in Halbzeit 2 selbst mit nur 10 Spielern zum Tragen und der FCT konnte das Spiel durch Tore von Jonas Holzreiter, Yanic Leuzinger, Luca Keller (Penalty) und dem schönsten Treffer des Tages durch Damir Ajvazi noch klar und deutlich zu seinen Gunsten entscheiden.

Vater des deutlichen Sieges war diesmal die sehr stabile Defensive, die dem Gegner über 90 Minuten nur ganz wenige Tormöglichkeiten zulies und immer wieder klug das Spiel nach vorn einleitete.

Mit einer sehr konzentrierten Defensivleistung und seinem ersten Goal für die Junioren A - Luca Keller 
Junioren A FC Neftenbach - FC Thayngen 1:4
30.08.09, Pit Gutwein

 

Mit 2 wichtigen Goals - Dirk Gutwein

Nichts neues im Osten ...

 

Die Spiele der Junioren A laufen derzeit immer nach dem gleichen Schema ab. Nach Rückstand zur Pause gewinnt das Team am Ende. Nur diesmal war Thayngen in Hälfte 1 bei weitem nicht so stark wie zuletzt. Viele Fehlpässe und einfallsloses Spiel durch die Mitte prägten anfangs die Partie. Und wie bisher in jeder Partie konnte sich der Gegner mit hohem Körpereinsatz den Vorteil zum 1:0 Führungstreffer erarbeiten.

Die 2. Hälfte zeigte dann wieder die Stärken des Thaynger Teams. Mit Kombinationsfussball über die Flügel wurde der Gegner eingeschnürt. Dirk Gutwein erzielte dann mit einem fulminanten Fernschuss aus 25 Metern den Ausgleich und war kurz später mit dem 1:2 aus kurzer Distanz zur Stelle. 3 gelbe Karten kurz hintereinander vom guten Schiri brachten dann nochmal Spannung auf, aber auch 8 Thaynger hatten noch die besseren Chancen. Yanic Leuzinger erhöhte auf tolle Vorarbeit von Debutant Nzinza Miguel zum 1:3 und den Schlusspunkt setzte Melis Ajvazi aus kurzer Distanz mit dem 1:4.

Junioren A FC Seuzach b - FC Thayngen 2:8
23.08.09, Pit Gutwein
  

Positiver Start in die Meisterschaft

 

Nach unglücklichem Verlauf der ersten Hälfte und einem 2:1 Rückstand konnten die Junioren A des FC Thayngen die Auftaktpartie noch souverän zu ihren Gunsten entscheiden. Zwar wurden auch zu Beginn bereits hochprozentige Chancen herausgespielt, aber nicht verwertet. Der spielerisch klar unterlegene Gegner machte das besser und konnte nach seinem ersten Konter bereits 1:0 in Führung gehen. Kurz nur stockte der Spielfluss der Thaynger, aber bald hatte sich das Team erholt und übte weiter Druck aus. Melis Ajvazi erzielte dann den längst fälligen Ausgleichstreffer. Aber beinahe im Gegenzug verwertete das Heimteam seine 2. Gelegenheit zur 2:1 Führung. So ging es in die Pause.


Die 2. Halbzeit ist schnell erzählt - Spiel auf ein Tor. Und nun klappte auch die Verwertung der zahlreichen Chancen. Wiederum Melis Ajvazi sorgte Sekunden nach dem Wiederanpfiff für den erneuten Ausgleich und anschliessend fielen die Goals wie reife Früchte. Yanic Leuzinger mit dem 2:3, Damir Ajvazi per Penalty zum 2:4, Jonas Holzreiter zum 2:5 und Sebastian Stelz zum 2:6 machten alles klar. Anschliessend trafen noch Egzon Nue und Fatih Baris zum Endresultat von 2:8.

 

Am Ende des Spieltages bleibt die erste Tabellenführung der Saison! Nach dem umkämpften Sieg im Regionalcup hat das Thaynger Team bereits zum 2. Mal grosse Moral in schwierigen Situationen und eine ausgereifte Kondition gezeigt und befindet sich somit auf einem guten Weg.

 

Mit einer überragenden Zweikampfbilanz der beste Defensivmann auf dem Platz - Michael Mengel 
Regional Cup FC Regensdorf - FCTh Junioren A 5:6
16.08.09, Pit Gutwein

Fünf kassiert und doch gewonnen!

 

Am Geburtstagskind und Goalie Christian Keller lag's nicht, dass die Junioren A des FC Thayngen beinahe das ganze Spiel einem Rückstand hinterher liefen - er machte wie das gesamte Team ein tolles Spiel. Aber der Gegner hatte mit 2 sehr guten Stürmern seine Vorteile in der Offensive und nutzte dies gut aus. Schnell lag der FCT 2:0 zurück. Das körperlich überlegene Regensdorf investierte bei heisser Witterung sehr viel Einsatz, aber die Thaynger Gäste kamen aufgrund ihrer technischen und spielerischen Überlegenheit durch Tore von Yanic Leuzinger und Jonas Holzreiter wieder auf 2:2 heran. Aber wiederum war es die überragende Nr. 10 des Heimteams mit 2 Toren, der den Pausenstand von 4:2 herausschoss.

Nach der Pause liessen die Kräfte von Regensdorf zusehends nach und Thayngen übernahm immer mehr das Zepter mit schönem Kombinationsfussball. Michael Mengel und Lucas Eggert glichen zum 4:4 aus. Ein Freistoss bescherte dem Heimteam per Kopfball die erneute Führung ehe Jonas Holzreiter mit seinem 2. Treffer zum 5:5 ausglich. Den Schlusspunkt in einem fulminanten Spiel setzte der Neuzugang der Thaynger vom FC Schaffhausen Sebastian Stelz, der sein tolles Debut mit dem Siegtreffer zum 5:6 für den FC Thayngen abschloss. Aufgrund der spielerischen Leistung ein zwar etwas überraschender aber hochverdienter Sieg! Nun freut sich das Team auf den Meisterschaftsstart kommende Woche beim FC Seuzach.

Junioren B FC Kempttal – FC Thayngen 2:3
21.06.09, Pit Gutwein
  
Pech mit Knaller ans Lattenkreuz - Driton Bunjaku Immer und auf jeder Position sehr wertvoll - Michael Mengel 

 

Auswärtssieg trotz übler Treterei

 

Gegen den spielerisch bisher schwächsten Gegner konnten die Junioren B des FCT zwar auswärts mit 2:3 gewinnen, bezahlten diesen Sieg jedoch mit 2 verletzten Spielern. Den Mangel an fussballerischem Können versuchten der FC Kempttal mit üblen, teilweise brutalen Fouls auszugleichen, was nie gelang.

 

Nach einem schnellen Rückstand durch schläfrigen Beginn fand der FCT schnell ins Spiel und konnte nach 10 Minuten und toller Vorarbeit von Lucas Eggert durch Egzon Nue ausgleichen. Eine schnelle Reaktion von Damir Ajvazi, der einen Freistoss blitzschnell kurz auf Jonas Holzreiter spielte, ermöglichte diesem ein schönes Solo und den 1:2 Führungstreffer. Es folgten Torchancen für den FCT im Minutentakt, aber bis zur Pause passierte nichts mehr. Nach der Pause ging dann die lustige Treterei des Gegners erst richtig los. Und Kempttal war am Ende mit einer roten und 4 gelben Karten noch sehr gut bedient. Dirk Gutwein erhöhte Mitte 2. Hälfte mit einem fulminanten Abschluss auf 1:3. Kurz vor Schluss warf der Gegner noch alles nach vorn und erzielte nochmals den Anschlusstreffer zum 2:3.

 

Download Saisonrückblick 2008/09 Junioren B

 

FC Thayngen: Christian Keller, Claudio Nart (C), Michael Mengel, Damir Ajvazi, Dirk Gutwein, Egzon Nue, Driton Bunjaku, Robin Traber, Rafael Steinemann, Jonas Holzreiter, Fatih Baris, Rafael Steinemann, Lucas Eggert

Junioren B FC Thayngen – FC Diessenhofen 8:2
18.06.09, Pit Gutwein

Mit sehr gutem Spiel über 90 Minuten - Robin Traber

Tendenz weiter steigend

 

Die Meisterschaft entschieden - und doch hatte das Team noch Ziele. Kapitän Claudio Nart und Michael Storrer waren für die Aufstellung verantwortlich und entschieden sich für die totale Offensive. Am Ende richtig, denn es wurde mit 8 Treffern der Saisonrekord aufgestellt und in der Defensive führten lediglich 2 fragwürdige Penaltys zu Gegentoren. In der Offensive agierte der FC Thayngen sehr einfallsreich und zwingend. Über ein noch deutlich höheres Resultat hätten sich die Gäste nicht beschweren dürfen.


Die Torschützen waren Lucas Eggert, 2 x Egzon Nue, Nico Reber, Jonas Holzreiter, Michael Storrer, Fatih Baris und Dirk Gutwein. Nun haben alle Spieler bis auf Goalie Christian Keller, Robin Traber und den verletzten Rafael Steinemann ihr Saisongoal in der Meisterschaft erzielt. Am letzten Spieltag in Kempthal am kommenden Samstag wird das Team versuchen auch diesen Spielern ihren Torerfolg zu verschaffen.

 

FC Thayngen: Christian Keller, Claudio Nart (C), Michael Mengel, Damir Ajvazi, Dirk Gutwein, Egzon Nue, Driton Bunjaku, Robin Traber, Nico Reber, Michael Storrer, Jonas Holzreiter, Fatih Baris, Lucas Eggert

FC Thayngen – FC Neftenbach 2:2
14.06.09, Pit Gutwein

\

Am Ende den Punkt gerettet - Goalie Christian Keller

Nun ist es amtlich

 

Mit dem letzten Aufgebot kamen die B-Junioren des FCT nicht über 2:2 gegen die Gäste aus Neftenbach hinaus. Gerade mal 11 Spieler standen nach Verletzungen und Absenzen zur Verfügung. Trotzdem war ein 3er Pflicht, um die letzte Chance auf die Meisterschaft zu wahren - leider gelang dies nicht.

 

Der FCT begann gut und anfangs waren die Ausfälle bei sehr warmen Temperaturen kaum bemerkbar. Ein Freistoss aus dem Halbfeld für die Gäste brachte die überraschende Führung für Neftenbach, da sich das Heimteam in dieser Situation recht dumm anstellte. Nach der Pause konnte der FCT das Spiel wieder dominieren und ging durch Tore von Egzon Nue und Claudio Nart mit 2:1 in Führung. Unglückliches Abwehrverhalten und ein schöner Abschluss brachten jedoch den Ausgleich für die Gäste. Am Ende hatte der FC Neftenbach mit 3 guten Distanzschüssen sogar noch die besseren Möglichkeiten. In dieser Phase zeigte der Thaynger Goalie Christian Keller, dass er sich in den vergangenen Monaten stark verbessert hat und rettete seinem Team mit tollen Paraden den letztendlich für beide Seiten verdienten Punkt. Angesichts der Ausfälle sahen die zahlreichen Thaynger Zuschauer ein gutes Spiel ihres Teams obwohl durch diesen neuerlichen Punkteverlust die Meisterschaft für den FC Oberwinterthur nun amtlich entschieden ist. Die Junioren B des FC Thayngen gratulieren an dieser Stelle dem neuen Meister!

 

FC Thayngen: Christian Keller, Claudio Nart (C), Michael Mengel, Damir Ajvazi, Dirk Gutwein, Egzon Nue, Driton Bunjaku, Robin Traber, Rafael Steinemann, Jonas Holzreiter, Fatih Baris

Meisterschaft FC Oberwinterthur – FC Thayngen 1:1
06.06.09, Pit Gutwein

 

Die Defensive sehr gut organisiert - Kapitän Claudio Nart

Remis im Spitzenduell zu wenig

 

Im Spiel 1. gegen 2. trennten sich 2 starke Teams nach einem sehr gutem und spannenden Match mit 1:1. Lange Zeit sah es nach einem Wechsel an der Tabellenspitze aus, denn der FC Thayngen führte bis in die 93. Minute 0:1, musste aber in der letzten Aktion des Spiels den Ausgleich hinnehmen.

Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein typisches Match um die Tabellenspitze. Beide Teams spielten taktisch sehr diszipliniert und schenkten sich keinen Zentimeter Raum auf dem Feld. Verbissen aber fair geführte Zweikämpfe prägten das Geschehen und Torchancen waren absolute Mangelware. Nachdem Oberwinterthur 10 Minuten vor der Pause durch eine gelbe Karte dezimiert war, drückte der FCT auf den Führungstreffer. Egzon Nue konnte sich nach einem Zuspiel von Yanic Leuzinger durchsetzen, umspielte den Goalie und schloss zum 0:1 Pausenergebnis ab.

Nach der Pause drückte die Heimmannschaft auf den Ausgleich ohne jedoch zu Torchancen zu kommen. Das gesamte Thaynger Team arbeitete gut in der Defensive und liess nichts zu. Wiederum 10 Minuten vor Ende gab es dann Gelb für Thayngen und das Heimteam warf nun alles nach vorn. In der Nachspielzeit gelang dann dem Team aus Oberwinterthur noch der Ausgleich.

Durch dieses unglückliche Remis kann der FC Thayngen nun nicht mehr aus eigener Kraft Meister werden. Aber noch ist die Saison nicht zu Ende!

FC Thayngen: Christian Keller, Claudio Nart (C), Michael Storrer, Michael Mengel, Damir Ajvazi, Dirk Gutwein, Egzon Nue, Yanic Leuzinger, Driton Bunjaku, Robin Traber, Rafael Steinemann, Marlon Mengel, Lucas Eggert, Jonas Holzreiter

  
B-Junioren Meisterschaft FC Thayngen – FC Wülflingen 6:0
02.06.09, Pit Gutwein

Erstes Saisongoal und eine gute Leistung - Fatih Baris

Endlich zu Null!

 

Seit 2 Jahren blieb die Mannschaft zum ersten Mal ohne Gegentor! Einerseits war die Offensivleistung des Gegners aus Wülflingen nicht gerade überwältigend, andererseits lies die Thaynger Innenverteidigung mit dem überragend aufgelegten Kapitän Michael Storrer und dem enorm zweikampfstarken Rafael Steinemann auch nichts zu.

 

In den Anfangsminuten schon hätte das Spiel klar entschieden sein können. Mit viel Druck auf den Gegner und tollen Kombinationen kam es zu vielen Torchancen. Nach 5 Minuten verwertete Yanic Leuzinger seine 3. Möglichkeit zum 1:0. Die Goals von 2x Mal Nico Reber zum 2 und 3:0 und Jonas Holzreiter zum 4:0 stellten bis zur Pause eindeutig auf Sieg.

Nach der Pause war es wiederum der sehr engagierte Yanic Leuzinger mit dem 5:0, der dem Gegner endgültig den Wille zum Sieg raubte. Sicherlich einer der Höhepunkte war der Penalty von Fatih Baris zum 6:0. Das gesamte Team freute sich über das erste Saisongoal von Fatih!

 

Am Samstag beim ungeschlagenen FC Oberwinterthur kommt es nun zum Spitzenduell 1. gegen 2.. Sollte der FC Thayngen seine Erfolgsserie fortsetzen können, liegt in dieser Saison die angestrebte Meisterschaft im Bereich des Möglichen.

 

FC Thayngen: Christian Keller, Michael Storrer (C),, Michael Mengel, Damir Ajvazi, Jonas Holzreiter, Dirk Gutwein, Egzon Nue, Nico Reber, Yanic Leuzinger, Driton Bunjaku, Bajram Karisik, Fatih Baris, Robin Traber, Rafael Steinemann, Marlon Mengel

Junioren B Team Fehraltdorf/Russikon - FC Thayngen 1:4
26.05.09, Pit Gutwein

  

Kombinationsfussball par Excellenz

 

 

Anders als in den letzten Spielen liessen die Junioren B im Montagsspiel in Russikon nie einen Zweifel am Ausgang des Spiels aufkommen und zeigten beim 1:4 Auswärtserfolg ihre beste Saisonleistung. Zu bemängeln war wie meistens nur die schlechte Chancenverwertung.

 

Vom Anpfiff weg zeigte der FCT teilweise begeisternde Kombinationen. Eine Angriffswelle nach der anderen rollte auf das Goal der Heimmannschaft in dem ein wahrer Hexer stand. Immer wieder rettete der Goalie des Heimteams mit Händen, Füssen und allem was ihm zur Verfügung stand - unglaublich! So dauerte es bis zur 43.Minute ehe der Ball im Anschluss an einen Freistoss von Damir Ajvazi, der an den Pfosten klatschte und von Michael Storrer über die Linie bugsiert wurde, bis endlich der 0:1 Führungstreffer gelang.

Das Heimteam hatte sich in der Pause zwar offensichtlich vorgenommen, besser dagegen zu halten, aber der FCT  - angeführt vom sehr starken Nico Reber im zentralen Mittelfeld - lies keine Zweifel aufkommen. Eine sensationelle Einzelleistung von Michael Storrer wurde von Dirk Gutwein per Kopf zum 0:2 verwertet. Egzon Nue erhöhte kurz darauf mit einem fulminanten Kracher aus 20 Metern in den Winkel auf 0:3. Auch Damir Ajvazi krönte seine starke Leistung mit einem Solo und einem tollen Lob über den chancenlosen Goalie. In der Schlussphase lies die Konzentration dann etwas nach und auch Goalie Christian Keller konnte sich noch auszeichnen. Die spielerisch starke Gesamtleistung der Thaynger Truppe wurde auch nicht durch den 1:4 Anschlusstreffer kurz vor Schluss getrübt.

 

Legende zum Bild: Mit tollen Offensivaktionen und dem wichtigen 0:2 - Dirk Gutwein

FC Thayngen: Christian Keller, Claudio Nart (C), Michael Storrer, Michael Mengel, Damir Ajvazi, Dirk Gutwein, Egzon Nue, Nico Reber, Yanic Leuzinger, Driton Bunjaku, Bajram Karisik, Fatih Baris, Robin Traber, Rafael Steinemann, Marlon Mengel

B-Junioren Meisterschaft FCThayngen – FC Elgg 5:4
17.05.09, Pit Gutwein

 

Nicht nur wegen des entscheidenden Goals man of the week - Michael Storrer

 

20 Minuten reichen (normal) einfach nicht

Aber was ist schon normal bei den Junioren B des FC Thayngen? Wer Spektakel auf dem Fussballfeld sehen will sucht sich am besten die Spiele der B-Junioren des FCT aus - Tore garantiert! Und zwar auf beiden Seiten. Wie schon öfter in dieser turbulenten Saison behielt der FCT mit 5:4 die Oberhand nach kuriosem Spielverlauf.

 

Mit einem lupenreinem 4-4-2 wollte das Heimteam der anfälligen Gästeabwehr zu Leibe rücken und das gelang in den ersten 20 Minuten sensationell gut. Nach blitzsauberen Kombinationen schraubten die Jungs des FCT das Ergebnis in dieser Zeit auf 4:0. Damit Ajvazi, Yanic Leuzinger, Driton Bunjaku und Dirk Gutwein waren die Torschützen. Allein, das nun erwartete Torfestival blieb aus, denn das Heimteam stellte nach dieser Führung das Fussball spielen nahezu komplett ein und baute den Gegner bis zur Pause mit 3 Geschenken auf - 4:3. Auch eine Folge der Verletzung von Goalie Christian Keller, der in der Folge von Bajram Kariski vertreten wurde.

 

Auch die Ansprache in der Kabine nützte diesmal nicht wirklich, denn die Gäste glichen sogar noch zum 4:4 aus. Erst als die Trainer des Heimteams sich zur selben Passivität wie ihr Team entschlossen, änderte sich das Bild auf dem Feld wieder. Die absolute Ruhe vom Spielfeldrand kam den Spielern des FCT wohl spanisch vor und diese entschlossen sich wieder etwas fürs Spiel zu tun. Daraus resultierte der Siegtreffer durch Michael Storrer als Folge von etlichen hochkarätigen Chancen.

 

FC Thayngen: Christian Keller, Claudio Nart (C), Michael Storrer, Michael Mengel, Damir Ajvazi, Dirk Gutwein, Egzon Nue, Jonas Holzreiter, Yanic Leuzinger, Driton Bunjaku, Bajram Karisik, Fatih Baris, Robin Traber

 

 

 
B-Junioren Meisterschaft Team Choli-Rike-Wislig – FCThayngen 3:4
14.05.09, Pit Gutwein

Der Schreck des Team Choli-Rike-Wislig - Yanic Leuzinger

 

Trainer leben kürzer ...

 

Die Junioren B des FC Thayngen haben anscheinend einen Hang zur Dramatik. In einem erneuten Fussballkrimi siegten sie am späten Mittwochabend verdient mit 3:4 in Weisslingen nach einem 3:1 Pausenrückstand. Wiederum wurden die Nerven der Trainer dabei äusserst beansprucht.

 

Pünktlich zum Spielbeginn prasselte ein heftiger Regen nieder und verwirrte anscheinend die Thaynger Defensive. Nach 5 Minuten stand es in Folge katastrophaler Abwehrfehler bereits 2:0 für das Heimteam. Als der Regen nach rund 15 Minuten aufhörte dominierte der FCT das Spiel. Aber selbst die klarsten Chancen wurden reihenweise vergeben. Damir Ajvazi konnte dann nach 35 Minuten per Kopf zum 2:1 Anschluss treffen. Mit einem weiteren langen Ball, unentschlossenem Abwehrverhalten und einem gekonnten Abschluss antwortete das Heimteam umgehend mit dem 3:1.

Nach der Pause und 2 Umstellungen in der Defensive spielte nur noch eine Mannschaft - der FCT. Jonas Holzreiter erzielte den erneuten Anschlusstreffer zum 3:2 und wiederum Damir Ajvazi konnte mit einem seiner gefürchteten Freistösse aus rund 25m etwas glücklich zum 3:3 ausgleichen. In der 80.Minute traf dann endlich auch der sehr engagierte Yanic Leuzinger, der zuvor öfter mit dem schlechten Rasen haderte, mit seinem 3:4 Siegtreffer. Im Hinspiel hatte er noch 4x getroffen und dürfte mit seinem erneuten Siegtreffer dem Team Choli-Rike-Wislig eindrücklich im Gedächtnis bleiben. Bis zum Schlusspfiff drängte zwar das Heimteam immer wieder mit langen Bällen vor das Thaynger Goal, aber der FCT krönte seine starke Leistung über weite Strecken der Partie mit den 3 Punkten.

 

FC Thayngen: Christian Keller, Claudio Nart (C), Michael Storrer, Rafael Steinemann, Michael Mengel, Damir Ajvazi, Dirk Gutwein, Egzon Nue, Jonas Holzreiter, Yanic Leuzinger, Driton Bunjaku, Marlon Mengel, Bajram Karisik, Fatih Baris, Lucas Eggert

Zu wenig Emotion – erste Niederlage seit Monaten
10.05.09, Pit Gutwein

 

Konnte die Niederlage trotz guter Leistung nicht verhindern - Goalie Christian Keller

 

Trotz spielerischer Überlegenheit, einer 2:0 Führung zur Pause und weiterer, bester Chancen unterlagen die B-Junioren des FC Thayngen in Tössfeld nicht unverdient mit 4:2. Der FC Tössfeld investierte in der 2. Hälfte wesentlich mehr und erzwang mit Standardsituationen den eigenen Sieg.

Anfangs verlief das Spiel ausgeglichen, da Thayngen noch nicht ins Spiel fand und der Gegner nur mit langen Bällen operierte. So dauerte es bis Mitte der 1.Halbzeit, ehe sich Thayngen die ersten klaren Chancen erspielen konnte. Lukas Eggert erzielte im Nachsetzen das 0:1. Ein ausgezeichnet vorgetragener Angriff wurde per Kopf von Damir Ajvazi zum 0:2 verwertet. Kurz darauf hatte Yanic Leuzinger das 0:3 auf dem Fuss - schoss jedoch in den Himmel über Winterthur.

Auch nach der Pause hatten die Thaynger die ersten Chancen. Egzon Nue und Yanic Leuzinger versäumten es in sehr aussichtreicher Position den Sack zu zumachen. Nach einer Ecke fiel der Anschlusstreffer für das Heimteam. Nach diesem Goal übernahm der FC Tössfeld das Kommando auf dem Platz, kämpfte und rannte deutlich mehr als das Gastteam und konnte mit 2 weiteren Standardsituationen das Spiel drehen, wobei der Führungstreffer zum 3:2 aus klarer Abseitsposition fiel. Der FC Thayngen konnte im weiteren Verlauf nicht zulegen und so war ein Sonntagsschuss in den Winkel zum 4:2 für den FC Tössfeld der Schlusspunkt unter diese aus Thaynger Sicht unbefriedigende Partie.

 

FC Thayngen: Christian Keller, Claudio Nart (C), Rafael Steinemann, Michael Mengel, Damir Ajvazi, Dirk Gutwein, Egzon Nue, Jonas Holzreiter, Yanic Leuzinger, Driton Bunjaku, Marlon Mengel, Bajram Karisik, Fatih Baris, Robin Traber, Lucas Eggert

  
B-Junioren Meisterschaft FC Thayngen – FC Rafzerfeld a 5:4
03.05.09, Pit Gutwein

Mit 3 Goals Man of the match - Damir Ajvazi

 

Ein hartes Stück (Fussball) Arbeit gegen Rafzerfeld

 

Im 2. Match der Frühjahrsrunde bezwangen die Junioren B die Gäste vom FC Rafzerfeld in einem umkämpften Match mit 5:4. Nach einem frühen Rückstand sah es lange Zeit nicht nach einem 3er für den FC Thayngen aus, aber das Team zeigte unglaublichen Siegeswille und konnte das Spiel am Ende hoch verdient gewinnen.

 

In den Anfangsminuten traten die Gäste mit teilweise übertriebener Härte auf und zeigten sich abgebrüht im Abschluss. So stand es bereits nach 20 Minuten 2:4 aus Thaynger Sicht. Das Heimteam spielte Fussball und der Gegner machte die Goals. Damir Ajvazi konnte mit einem tollen Freistoss und einem Penalty den FCT aber im Spiel halten.

 

Nach der Pause wurde die spielerische Überlegenheit der Thaynger immer deutlicher zumal sich der Gegner auch noch selber durch eine rote Karte dezimierte. So überwand Jonas Holzreiter den gegnerischen Goalie mit einem gefühlvollen Lob zum 3:4. Lucas Eggert schloss einen Eckball per Kopf gefühlvoll zum 4:4 Ausgleich ab und wiederum Damir Ajvazi erzielte mit einem weiteren, sehenswerten Freistoss den 5:4 Siegtreffer. Das Match blieb bis zum Ende spannend, da die Rafzerfelder nach dem Rückstand plötzlich ihrerseits begannen, gut Fussball zu spielen. So konnte sich am Ende auch Christian Keller im Goal das eine oder andere Mal auszeichnen und hielt die Punkte für sein Team fest.

 

FC Thayngen: Christian Keller, Claudio Nart (C), Michael Storrer, Rafael Steinemann, Michael Mengel, Damir Ajvazi, Dirk Gutwein, Egzon Nue, Jonas Holzreiter, Yanic Leuzinger, Driton Bunjaku, Marlon Mengel, Bajram Karisik, Fatih Baris, Robin Traber, Lucas Eggert

 
B-Junioren Meisterschaft FC Thayngen - FC Wiesendangen 5:1
30.04.09, Pit Gutwein

Egzon Nue krönte seine starke Leistung mit dem Goal zum 4:1

Gelungener Auftakt gegen Wiesendangen

 

Zum späten Saisonauftakt präsentierten sich die B-Junioren vor allem in der 2.Hälfte in Spiel- und Torlaune. Nach einigen Ausfällen zentraler Spieler stiessen die Ehemaligen Bajram Karisik und Marlon Mengel kurzfristig zum Team. Die beiden hatten dann soviel Spass, dass sie spontan wieder das Training aufnehmen werden!

 

Bereits nach 2 Minuten brachte ein durchdachter Angriff das 1:0 durch Yanic Leuzinger für den FCT. Allerdings waren Abstimmungsprobleme im Spielaufbau in Hälfte 1 nicht zu übersehen. So kam auch der FC Wiesendangen immer wieder zu Chancen. Ein schmeichelhafter Penalty brachte dann auch noch den 1:1 Ausgleich ehe wiederum Yanic Leuzinger nach einem Standard den Pausenstand von 2:1 herstellte.

 

Nach der Pause hatte sich das Team dann besser gefunden und spielte 20 Minuten lang tollen Kombinationsfussball. Daraus resultierte das 3:1 durch den Kapitän Michael Mengel, der einen One-Touch Angriff aus der eigenen Hälfte schliesslich zum 3:1 mit einem Hammer in den linken Winkel aus 20 Metern abschloss. Die Gäste gaben sich nie geschlagen, wurden aber in der 2. Halbzeit klar vom FC Thayngen dominiert. Der stark spielende Egzon Nue erhöhte mit einem fulminanten Solo auf 4:1 ehe Dirk Gutwein eine Hereingabe von Jonas Holzreiter zum  5:1 Endstand verwertete.

Eigentlich sollte das Resultat 6:1 lauten, da ein reguläres Kopfballtor von Damir Ajvazi aus unerfindlichen Gründen nicht gegeben wurde.

 

FC Thayngen: Christian Keller, Rafael Steinemann, Michael Mengel (C), Damir Ajvazi, Dirk Gutwein, Egzon Nue, Jonas Holzreiter, Yanic Leuzinger, Driton Bunjaku, Marlon Mengel, Bajram Karisik, Fatih Baris Robin Traber

 
Vorbereitung B-Junioren 21.03.09, FC Thayngen – Cholfirst United A-Junioren 5:3
21.03.09, Pit Gutwein

 

In einer kritischen Phase der Partie mit guten Akzenten und 2 Goals im Spiel - Jonas Holzreiter

 

Mit taktischer Disziplin zum Erfolg

 

In einem vor allem in der ersten Halbzeit sehr guten Match der Heimmannschaft konnten sich unsere B-Junioren gegen die Gäste aus der A-Jugend Promotion Cholfirst United verdient mit 5:3 durchsetzen. Ohne Wechselspieler zeigte das Team eine taktisch reife Leistung über weite Strecken der Partie.

 

Von Beginn an zeigte der FC Thayngen den weiteren Verlauf der Partie auf und erspielte sich schon früh Chancen. In der 15. Minute war dann Rafael Steinemann per Kopf zur Stelle und erzielte sein 1.Tor für den FCT!

Bis zur Pause dominierte das Heimteam klar und konnte auf 3:0 erhöhen. Die Ersatzgeschwächten Gäste hatten bis zur Pause keine Torchance. Der Grund dafür war eine sehr kompakte Spielweise des FCT, bei denen die taktischen Vorgaben konsequent umgesetzt wurden.

Nach der Pause zeigten die Gäste allerdings, dass sie nicht gewillt waren gegen B-Junioren eine Packung zu bekommen. Deutlich aggressiver ging Cholfirst United nun in die Zweikämpfe und konnte auf 3:2 verkürzen.

In dieser kritischen Phase für die Thaynger konnte Jonas Holzreiter per Penalty auf 4:2 erhöhen, aber die Gäste liessen nun nicht mehr locker und erzielten gegen körperlich abbauende Thaynger abermals den Anschluss zum 4:3.

Erst in den Schlussminuten konnte der FCT mit dem 5:3 die Partie endgültig entscheiden.

 

Die Vorbereitung ist nun bis auf 3 Trainingseinheiten abgeschlossen. Das Team zeigte sowohl im Training als auch in den 3 Vorbereitungsspielen gute Leistungen und fiebert nun dem Saisonstart am kommenden Samstag zuhause gegen den FC Wiesendangen entgegen.

 

FC Thayngen: Christian Keller, Rafael Steinemann, Lucas Eggert, Claudio Nart (C), Michael Mengel, Damir Ajvazi, Dirk Gutwein, Egzon Nue, Jonas Holzreiter, Yanic Leuzinger, Driton Bunjaku

Vorbereitung B-Junioren FC Thayngen – FC Ellikon Marthalen 4:4
14.03.09, Pit Gutwein

 

In der Defensive eine Mauer - in der Offensive mit ungeahnten Fähigkeiten.

Rafael Steinemann mit toller Leistung

 

Aufwärtstrend trotz grober Patzer

 

Beim 2. Auftritt der B-Junioren im Frühjahr resultierte ein 4:4 aus einem tollen Spiel der Heimmannschaft, die aber mit groben, individuellen Schnitzern dem Gegner ein Remis erlaubte. Dabei zeigten die Gäste aus der Promotion eine nahezu 100%ige Ausbeute aus ihren Chancen. Denn mehr als 6 Mal tauchten sie während den 90 Minuten nicht im Thaynger Strafraum auf.

 

Nach knapp 30 Sekunden lagen die Gäste bereits mit 0:1 in Front. Ein langer Ball vom Anstoss weg, 2 Verteidiger uneins und der bedauernswerte Goalie Christian Keller musste bereits hinter sich greifen. Der FC Thayngen zeigte sich jedoch nicht geschockt sondern übernahm in der Folge klar das Zepter auf dem Feld. Ein Penalty durch Damir Ajvazi brachte nach knapp 15 Minuten den verdienten Ausgleich. Jedoch wie im letzten Match brachte ein katastrophaler Fehlpass im Mittelfeld die erneute Gästeführung mit deren 2. Präsenz im Thaynger Strafraum.

Trotz zahlreicher Torchancen mit Pfosten- und Lattentreffern blieb es bis zur Pause bei der sehr schmeichelhaften Führung für die Gäste.

Auch nach der Pause lief das Spiel in den gleichen Bahnen. Der FC Thayngen dominierte klar, erspielte sich zahlreiche Chancen und Marthalen machte aus nichts die Tore. So war wiederum ein langer Ball die Ursache zum 1:3 nach knapp 50. Minuten. Aber von diesem Zeitpunkt an spielte nur noch der FC Thayngen. Egzon Nue erzielte nach toller Kombination über mehrere Stationen den Anschluss zum 2:3. Dieser Treffer gab dem FCT neue Zuversicht und Lucas Eggert konnte mit einem schönen Fernschuss ausgleichen. Kurz darauf erzielte Damir Ajvazi mit seinem 2.Treffer die hoch verdiente Führung. Aber anstatt eine der zahlreichen folgenden Chancen zur Entscheidung zu nutzen, gestattete man dem Gegner mit einem weiteren Geschenk den 4:4 Endstand.

 

An diesem Nachmittag gab es für den FC Thayngen nur ein Ärgernis - das Resultat. Spielerisch, taktisch, läuferisch - schlicht in allen Bereichen zeigten sich die B-Junioren ihrem höherklassigen Gegner klar überlegen. Die sehr intensive Vorbereitung während der vergangenen Wochen zeigt deutlich Wirkung und verspricht eine gute Saison.

 

FC Thayngen: Christian Keller, Rafael Steinemann, Lucas Eggert, Claudio Nart (C), Michael Mengel, Michael Storrer, Damir Ajvazi, Dirk Gutwein, Egzon Nue, Jonas Holzreiter, Yanic Leuzinger, Driton Bunjaku, Sandro Hölzl

 

In neuem Outfit in den Frühling gestartet
02.03.09, Pit Gutwein

Mit neuer Ausstattung, neuer Taktik und viel Lust auf den grünen Rasen starteten unsere B-Junioren mit einem 4:2 Erfolg über den FC Diessenhofen in die Frühjahrsrunde. Das Ergebnis war klar verdient, obwohl sich vor allem in der 2.Hälfte die Abspielfehler doch sehr häuften.

 

Kontrolliert in die Partie starten war die Devise beim ersten Vergleich im Frühjahr. Diese Vorgabe setzte das Team in den ersten 30 Minuten sehr gut um und ging durch einen sensationellen Fernschuss von Michael ‚Migu' Mengel aus 22 Metern in den rechten Winkel mit 1:0 in Führung. Kurz darauf konnte Dirk Gutwein mit einem satten Linksschuss aus halblinker Position zum 2:0 erhöhen. Ein konstruktiver Konter brachte dann nach toller Kombination das 3:0 durch Yanic Leuzinger. Nach dieser sicheren Führung schlich sich die eine oder andere Unsicherheit ein und der Gegner wurde mit katastrophalen Fehlpässen im Mittelfeld zum Tor schiessen eingeladen. So ging es mit einem knappen 3:2 in die Pause.

 

Nach der Pause spielten unsere B-Junioren taktisch sehr gut weiter und kombinierten gefällig, aber es häuften sich nun Abspielfehler vor allem beim letzten Pass in die Spitze. Deshalb konnte nur noch ein Treffer kurz vor Schluss abermals durch Yanic Leuzinger zum 4:2 Endstand erzielt werden.

 

Deutlich haben sich noch Mängel im konditionellen Bereich gezeigt, an denen die B-Junioren noch intensiv arbeiten müssen. Aber die Fortschritte im taktischen Bereich waren ebenfalls deutlich zu sehen. Insgesamt können die Trainer mit dem ersten Testspiel recht zufrieden sein, zumal noch einige Akteure nicht einsatzbereit waren.

 

Obere Reihe von links: Dirk Gutwein, Rafael Steinemann, Claudio Nart, Michael Storrer, Lucas Eggert

Mittelere Reihe von links: Peter Gutwein, Jonas Holzreiter, Sandro Hölzl, Driton Bunjaku, Fatih Baris, Bernd Holzreiter

Untere Reihe von links: Robin Traber, Damir Ajvazi, Yanic Leuzinger, Michael Mengel, Egzon Nue

Es fehlen: Christian Keller, Jeffrey Unger

 

C Junioren Hallenturnier FC Thayngen
14.02.09, Pit Gutwein

Überraschend weit gekommen

 

Ein bunt gemischtes Sextett aus den Jahrgängen 96-94 trat beim eigenen Turnier der C-Junioren in der Stockwiesenhalle an. Grosse Chancen rechnete man sich vor dem Turnier nicht aus, da der FCT mit 2 D-Junioren antrat und so noch nie zusammen gespielt hatte.

Im 1. Spiel der Vorrunde wurde dann SpielVi mit 2:1 bezwungen und die Zuversicht stieg. Weitere Siege gegen Phoenix Seen mit 3:0 und Centro Gallego mit 1:0 sowie einem mageren 1:1 gegen Ramsen a brachten dann sogar den Gruppensieg und die Halbfinal Teilnahme. In ihrem besten Turnierspiel konnte auch der VFC Neuhausen mit 1:1 in Schach gehalten werden und das anschliessende Penalty Duell gewann der FCT sogar noch mit 3:2.

Im Finale dann stand es - nach undiszipliniertem und schwachem Beginn des FCT - bereits nach 2 Minuten 0:4 für die Gegner aus Kloten. Danach konnte sich das Thaynger Team zwar nochmals fangen, aber der Sieg ging verdient mit 2:4 an den FC Kloten. Trotzdem können die Thaynger Jungs stolz auf den erreichten 2.Rang sein!

 

FCT: Yanic Leuzinger, Egzon Nue, Driton Bunjaku, Ardid Bunjaku, Alessandro Hölzl, Labinot ?.

B Junioren Hallenturnier FC Neftenbach
17.01.09, Pit Gutwein

Erst im Finale gestoppt

 

Mit tollem Hallenfussball spielten sich die B-Junioren des FC Thayngen bis ins Finale des HATU des FC Neftenbach und unterlagen dort dem FC Bülach mit 1:3, nachdem derselbe Gegner in der Vorrunde mit 5:0 abgeschossen wurde. Schade eigentlich, aber die Komplimente, die unser Team von vielen Beteiligten als beste Mannschaft des Turniers einheimste, waren Balsam für Spieler und Trainer.

 

Mit einem 2:2 gegen den FC Tägerik startete das Turnier eher harzig, den 2xmal wurde ein Vorsprung leichtfertig verspielt. Aber anschließend fand das Team des FCT in einen tollen Rhythmus und so wurde im 2. Spiel der Vorrunde der spätere Turniersieger chancenlos mit 5:0 abgefertigt. Dem folgte ein 6:0 gegen den FC Niederlenz a, in dem unser Team mit toll heraus gespielten Toren alle begeistern konnten. Teilweise wurde mit 1-Touch Fussball der Gegner schwindelig gespielt. Im abschliessenden Vorrundenspiel wurde die Heimmannschaft des FC Neftenbach mit 3:1 besiegt.

Das Halbfinal bestritt der FCT gegen den FC Niederlenz b. Trotz starker Überlegenheit des FCT stand nach dem Schlusspfiff ein 2:2 auf der Anzeigentafel, wobei der gegnerische Goalie sich den Namen ‚Hexer' wahrlich verdiente! Das anschliessende Penaltyschiessen  konnte dank des Thaynger ‚Hexers' Michael Storrer im Goal dann gewonnen werden. So stand unser Team im Finale wiederum gegen den FC Bülach. Die hatten die hohe Niederlage aus der Vorrunde nicht vergessen. Zwar konnten wir mit 1:0 in Führung gehen, aber individuelle Fehler und auch eine gute Portion Glück bescherten unserem Gegner am Ende einen nicht unverdienten 3:1 Finalsieg.

 

Wie gesagt - schade eigentlich, aber die Art und Weise wie sich die B-Junioren bei diesem Turnier präsentiert haben, war sehr erfreulich! Zwar steht mit dem eigenen C-Junioren Turnier noch 1 Höhepunkt für die jüngeren Teammitglieder in der Hallensaison an, aber trotzdem gilt ab sofort die volle Aufmerksamkeit wieder der Feldsaison im Frühjahr.

 

 

 

FCT: Michael Storrer, Michael Mengel, Claudio Nart, Rafael Steinemann, Dirk Gutwein, Damir Ajvazi, Lucas Eggert, Yanic Leuzinger, Egzon Nue

B Junioren Hallenturnier FK Morava Zürich
11.01.09, Pit Gutwein

Hallenturnier FK Morava ZH

 

Nach 2 kurzfristigen Absagen von Spielern starteten die B-Junioren mit 8 Spielern in ihr erstes Hallenturnier dieser Saison. Nach über weite Strecken sehr guten Leistungen mit 4 Siegen und einer unglücklichen Niederlage stand ein 5. Platz Ende. Bei 28 angetretenen Teams kein schlechter Schnitt - jedoch überwog am Ende die Enttäuschung über das unglückliche Ausscheiden kurz vor dem Ziel.

 

Die Vorrunde wurde mit 3 souveränen Siegen über Rapperswil Jona (2:0), Wiesendangen (3:1) und Wettingen (1:0) auf dem 1. Gruppenplatz beendet und der FCT zog direkt ohne Qualifikationsspiele in die Endrunde mit 3 Mannschaften je Gruppe ein. In den 4 Endrundengruppen wurden die Halbfinalisten ausgespielt.

Im 1. Spiel der Endrunde war der FC Macedonia Zürich ein starker Gegner. Jedoch konnte auch dieses Team die Jungs des FCT nicht stoppen und so stand es nach Spielende verdient 1:0 für Thayngen. Ein Remis hätte also wahrscheinlich im abschliessenden Spiel gegen die Hausherren des Fk Morava genügt. Der FCT konnte sogar mit 1:0 in Führung gehen ehe der Schiedsrichter dem Spiel mit einem lächerlichen Penalty für unsere Gegner dem Spiel eine unglückliche Wendung gab. Hatte der FCT bis dahin alles gut im Griff, so schlichen sich, wohl auch durch die Aufregung über die ungerechte Entscheidung, Fehler in der Defensive ein. Kurzum - das Spiel kippte, ging mit 1:3 verloren und damit war das Turnier für den FCT Geschichte, den die Hausherren liessen sich in ihrem letzten Spiel gegen den FC Macedonia nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und gewannen dies ebenfalls mit 1:0.

Am kommenden Samstag will das Team aber nicht mehr vor den Finalspielen aufhören und wird alles dran setzen das Abendturnier beim FC Neftenbach zu gewinnen.

 

FC Thayngen: Michael Storrer, Micheal Mengel, Rafael Steinemann, Jonas Holzreiter, Damir Ajvazi, Lucas Eggert, Yanic Leuzinger, Fathi Baris

B Junioren 1.Stärkeklasse FC Thayngen – Cholfirst United 7:2
19.11.08, Pit Gutwein

Gelungener Saisonabschluss

 

Nach dem nunmehr 5. Sieg in 6 Spielen konnte das B-Junioren Team des FC Thayngen die 2. Saisonhälfte mit ihrer spielerisch besten Saisonleistung erfolgreich abschliessen. Die Gäste aus Feuerthalen / Flurlingen hatten über 90 Minuten nie eine Chance auf einen Punkt.

Bereits in Hälfte 1 hätte das Ergebnis deutlich höher als 3:0 stehen müssen, den wie auch in der Vergangenheit lies der FCT mehrere klare Chancen aus. Sehr erfreulich war hingegen, dass diese Chancen mit sehr gepflegtem, durchdachtem und ansehnlichem Kombinationsfussball immer wieder aufs Neue heraus gespielt wurden.

In der 2. Halbzeit war das gleich Bild zu sehen - der FC Thayngen erspielte sich unzählige Chancen, war aber bei einigen Gegenangriffen unkonzentriert. So konnte der Gegner 2 Ehrentreffer erzielen, während das Heimteam noch 4 Treffer erzielte.

 

Eine tolle Teamleistung rundet eine Saison ab, in der die B-Junioren sehr viel - vor allem in der A-Meisterklasse - dazu gelernt haben. Wie im Spieljahr zuvor bei den A-Junioren hat die Doppelbelastung mit 2 Spielen pro Wochenende wohl eine bessere Endplatzierung bei den B-Junioren verhindert, aber die Trainer sind sich, auch vor allem nach der heute gezeigten Leistung, sicher, dass sich der immense Einsatz und Aufwand sicher gelohnt haben. Die Mannschaft wirkt gereift und spielerisch stark. Alle freuen sich bereits auf die Frühjahrsrunde! Im Winter jedoch wird weiter am Team und den Fähigkeiten jedes Einzelnen gearbeitet ...

B Junioren 1.Stärkeklasse FC Thayngen – Team Fehraltdorf-Russikon 4:2
08.11.08, Pit Gutwein

Ein Spiel - 2 Gesichter

 

Am Ende verdient bezwang der FCT die Gästemannschaft, zeigte aber dabei 2 Gesichter.

 

Im ersten Durchgang war nichts von der spielerischen Qualität der Thaynger zu sehen, vielmehr verlor sich die Mannschaft in Einzelaktionen und kam mit der Abseitsfalle des Gegners überhaupt nicht zurecht. Der Ball wurde zu lange gehalten, es wurde diskutiert auf dem Platz und die wenigen Chancen dazu noch leichtfertig vergeben. So war das 0:1 fast folgerichtig, da der Gegner vor allem über deren linke Angriffsseite immer wieder gefährlich vor den Thaynger Kasten kam.

 

Nach sehr kurzer und sehr deutlicher Halbzeitansprache zeigte sich das Heimteam dann wie verwandelt. Nun wurde kombiniert, der Ball lief gut und bald fielen auch die Tore. Bis auf 4:1 zog der FC Thayngen nun davon, ehe die Gäste nochmals verkürzen konnten. Der einzige Mangel im zweiten Durchgang war wiederum die Chancenauswertung - das grosse Manko in dieser Saison. Mit dem Endergebnis von 4:2 waren die Gäste am Ende noch sehr gut bedient, denn das Pressing der Gäste kombiniert mit einer guten Abseitsfalle aus der 1. Hälfte, wurde im zweiten Umlauf ein ums andere Mal ausgehebelt und Thayngen hatte Chancen für viele zusätzliche Tore.

A Meisterklasse FC Thayngen – FC Wiedikon ZH a 1:4
26.10.08, Pit Gutwein

Kampf alleine reicht nicht

 

Eine der schwächeren Saisonleistungen der Thaynger A-Junioren reichte nicht, um einen durchaus schlagbaren Gegner zu bezwingen. Das Spiel des FCT war geprägt von vielen technischen Unzulänglichkeiten und einer Unzahl von leichten Fehlern. Zwar wurde teilweise bis zur Erschöpfung gekämpft, aber nur selten konnte das Tor des Gegners gefährlich attackiert werden. Lediglich ein Freistoss von Damir Ajvazi fand den Weg in die Maschen und so ist das Resultat von 1:4 für den FC Wiedikon auch in dieser Höhe verdient.

 

Noch 2 Spiele verbleiben, um noch mindestens 4 Punkte zu holen. Sollte am nächsten Sonntag in Höngg gepunktet werden, so folgt in 2 Wochen ein echtes Endspiel gegen Dietikon. Andernfalls steht der Abstieg der A-Junioren bereits nächste Woche fest.

B Junioren 1.Stärkeklasse FC Thayngen – FC Tössfeld 4:1
25.10.08, Pit Gutwein

Ausgeruhte B-Junioren überzeugen 

Nach der 2-wöchigen Matchpause mit lediglich 2 Spielen bei den A-Junioren traten die B-Junioren des FCT sehr überzeugend gegen den FC Tössfeld auf. Dabei hätte das Endresultat noch deutlich höher ausfallen können.

 

Schon in den Anfangsminuten der Partie erspielte sich das Heimteam beste Gelegenheiten zur Führung. Gutes Kombinationsspiel und kluge Taktik führten in der 1.Hälfte zu 5-6 sogenannten 100% Chancen, jedoch hatte der sonst so erfolgreiche Torjäger Yanic Leuzinger nicht seinen besten Tag erwischt und vergab teilweise kläglich beste Gelegenheiten. Aber seine Kollegen machten es auch nicht besser und so stand es zur Pause immer noch 0:0. Schmeichelhaft für den Gegner, da der Christian Keller, der Goalie des FCT, nahezu beschäftigungslos blieb.

 

Die 2.Halbzeit begann offener, denn auch der Gegner hatte nun die eine oder andere Offensivaktion anzubieten. In der 50. Minute war Yanic Leuzinger wieder einmal frei durch und konnte nur per Foul im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Penalty verwandelte Claudio Nart zwar unsicher, aber immerhin stand es nun 1:0. Zudem sah ein gegnerischer Spieler nach Schiedsrichter - Beleidigung noch die rote Karte. In der Folgezeit spielte der FCT nun druckvoll und konsequenter als zuvor. Ein 2. Penalty wurde zwar von Claudio Nart vergeben, aber kurz darauf konnte Jonas Holzreiter mit seinem 1. Treffer für den FC Thayngen auf 2:0 erhöhen. Yanic Leuzinger traf nach guter Vorbereitung von Dirk Gutwein endlich zum 3:0. Ein Ballverlust im Mittelfeld führte zum 3:1, aber Jonas Holzreiter legte mit seinem 2.Treffer zum 4:1 nach.  In der Schlussminute konnte Tössfeld nochmals verkürzen.

 

Dieser Sieg tut der Mannschaft sicher sehr gut, denn die unglückliche Niederlage mit den A-Junioren am Mittwoch zuvor nagte doch am Selbstbewusstsein der Jungs. Aus den restlichen 2 Saisonspielen sollen nun 6 Punkte geholt werden, um noch einen vorderen Platz in der Abschlusstabelle zu belegen.

A Meisterklasse FC Thayngen – FC Witikon 0:1
22.10.08, Pit Gutwein

6-Punkte Spiel geht knapp verloren

 

Trotz grossem Einsatz aller Beteiligten  konnten die für den Verbleib in der A-Meisterklasse so wichtigen Punkte nicht in Thayngen gehalten werden.

 

In der 1. Hälfte konnte der FCT das Spiel weitgehend offen gestalten. Zwar hatten die Gäste mehr Ballbesitz, aber auch unser Team hatte durchaus Gelegenheiten. Eine Unachtsamkeit auf der rechten Abwehrseite führte dann aber zum 0:1 für Witikon durch einen sehenswerten Kopfballheber über Goalie Maik Sätteli hinweg.

 

Die 2. Hälfte gehörte dann anfangs klar der Heimmannschaft. Der Gegner wurde tief in die eigene Hälfte gedrückt, aber klare Torchancen ergaben sich nur wenige. Ab der 70. Minute riskierte der FCT dann alles und brachte einen zusätzlichen Offensivspieler. Das Ergebnis war noch mehr Druck, immer noch nur wenige Chancen und jede Menge gefährliche Konter der Gäste. Nachdem die eigenen Gelegenheiten nicht genutzt wurden, muss man mit diesem Ergebnis zufrieden sein, den der Thaynger Goalie verhinderte in diesem Spielabschnitt einige Male einen höheren Rückstand bei den Gästekontern.

 

Der FCT hat alles versucht, aber es hat nicht sollen sein. Nun bleiben noch 3 Chancen, um die noch fehlenden Punkte zum Klassenerhalt zu schaffen.

B Junioren 1.Stärkeklasse Team Choli-Rike-Wislig – FC Thayngen 4:5
01.10.08, Pit Gutwein

Ein unterhaltsames Spiel mit vielen Toren zeigten beide Teams bei starkem Wind im Weislinger „Hochgebirge". Nicht ideal waren die Voraussetzungen für den FCT, da die Truppe zuerst auf den falschen Sportplatz anreiste und das noch ohne nominellen Torwart.

Schon nach kurzer Zeit zeigte sich aber, dass das Gästeteam spielerisch besser und auch torgefährlich war. Yanic Leuzinger markierte seinen ersten Treffer. Das Heimteam operierte gegen den zwar starken aber auch etwas kleinen Ersatzgoalie Michael Storrer immer wieder mit hohen Bällen. Dies zeigte Erfolg und Team Choli ging mit 2:1 in Führung. Der FCT antwortete mit den Toren 2 und 3 von Yanic Leuzinger und führte wiederum 2:3. Auch der Ausgleich zum 3:3 brachte unsere Jungs nicht aus der Fassung und noch vor der Pause erzielte Yanic Leuzinger seinen 4.Treffer zum 3:4.

Nach der Pause dominierte dann der FCT über weite Strecken des Spiels und die Heimmannschaft konnte nur noch einmal gegen den neuen Goalie Claudio Nart zum 4:4 treffen. Nach einem Freistoss von Damir Ajvazi, der aus rund 20 Metern die Querlatte traf, konnte Dirk Gutwein den Siegtreffer markieren. In der Schlussphase versuchte das Heimteam dann mit übertriebener Härte das Resultat noch zu wenden, aber der FCT stand nun sicher und lies nichts mehr zu.

 

Die vielen Einsätze der B-Junioren in der A-Meisterklasse haben nicht nur negative Seiten wie Überbelastung und Kräfteverschleiss, denn heute hat sich gezeigt, dass die Mannschaft insgesamt an Routine dazu gewonnen hat und auch gegen sehr Körper - betont spielende Mannschaften besser bestehen kann.

A Meisterklasse SC Veltheim – FC Thayngen 3:1
28.09.08, Pit Gutwein

Und täglich grüsst das Murmeltier ...

 

Immer wieder die derzeitige Situation der A-Junioren zu schildern wirkt mit der Zeit fade. Aber aus Respekt und Anerkennung für die Leistung der Spieler sei auch diesmal vermerkt, dass nur 11 Spieler zum SC Veltheim anreisen konnten. Davon waren wiederum 8 B-Junioren und die verkauften sich so teuer wie nur möglich. Der Gegner war zwar stärker und hatte eine Vielzahl von Torchancen, jedoch hätte der FCT am Ende noch einen oder gar 3 Punkte mitnehmen können.

 

Bereits nach 5 Minuten musste Fabian Kern, der sich bereits im Samstag - Spiel der 1. Mannschaft leicht verletzt hatte, passen - es ging nicht mehr. So waren für die restlichen 85.Minuten lediglich 10 Thaynger auf dem Feld. Ein fragwürdiger Penalty in der 15. Minute für das Heimteam machte die Sache umso schwerer. Zwar konnte Ersatz - Goalie Jeffrey Unger den Strafstoss an den Pfosten lenken, aber die Angreifer schalteten schneller und verwerteten den Abpraller zum 1:0. Nach einem schönen Konterangriff, durch Tim Binder eingeleitet, konnte Melis Ajvazi den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1 erzielen. Aber noch vor der Pause ging Veltheim erneut mit 2:1 in Führung.

 

Direkt nach der Pause erzielte Veltheim mit einem Sonntagsschuss am Sonntag das 3:1. Dieser Treffer lähmte den FCT über einen Zeitraum von 20 Minuten und das Heimteam hätte gut und gerne einige Tore erzielen können. In der 70. Minute sah zu allem Überfluss Lukas Eggert nach einer harmlosen Szene auch noch gelb und dezimierte den FCT noch weiter auf 9 Spieler. Veltheim hatte etliche Chancen das Ergebnis höher zu gestalten, aber sie taten es nicht. Und so hatte der FC Thayngen, nachdem sie wieder komplett (zu 10.) waren, durch Tim Binder und Melis Ajvazi noch 3 hochkarätige Chancen. Leider konnten diese nicht verwertet werden.

 

Thayngen konnte in diesem wichtigen Abstiegskampf gegen den Mitkonkurrenten die Punkte leider nicht mitnehmen. Die Leistung und Einsatzbereitschaft der anwesenden Spieler war jedoch bewundernswert. Ganz im Gegensatz zur Leistung des Schiedsrichters, den man getrost und ohne schlechtes Gewissen als Heimschiedsrichter bezeichnen kann. 90 Minuten stemmten sich die 10 Spieler des FC Thayngen gegen die Niederlage und gaben zu keinem Zeitpunkt auf.

Dank und grosse Anerkennung gilt denjenigen, die das Team trotz der schwierigen Situation im  5. Spiel innert 8 Tagen mit allen verbliebenen Kräften unterstützten.

 

Eingesetzte Spieler: Jeffrey Unger, Luca Greber, Fabian Kern, Lucas Eggert, Claudio Nart, Jonas Holzreiter, Dirk Gutwein, Melis Ajvazi, Michael Mengel, Damir Ajvazi, Tim Binder

B Junioren 1.Stärkeklasse FC Thayngen – FC Diessenhofen 2:1
27.09.08, Pit Gutwein

Endlich der ersehnte 3er für die B-Junioren. Deutlich war der Truppe anzumerken, dass sie zum Grossteil bereits das dritte Match 6 in Tagen bestritt. Spielerisch waren lediglich die ersten 15 Minuten sehenswert, in denen Yanic Leuzinger mit einem Traumtor aus rund 22 Metern die Führung für den FCT markierte. Danach spielte das Heimteam schwach und konnte kaum seine Stärken in die Waagschale werfen. So kam, zwar nicht zwingend aber doch verdient, Diessenhofen zum Ausgleich aus stark abseitsverdächtiger Position.

Nach einigen klaren Worten in der Kabine zur Präsentation der Mannschaft verlief die 2. Hälfte dann besser. Es wurde zwar nicht unbedingt besser gespielt, aber die Mannschaft unterstützte sich nun gegenseitig viel besser und brachte den letztmöglichen Einsatz. Mit einem Penalty konnte dann Kapitän Claudio Nart gewohnt sicher die erneute Führung 2:1 erzielen. Dieser Spielstand hielt bis zum Schluss und so blieben die Punkte auch verdient in Thayngen.

 

Hatte der FCT am vergangenen Wochenende nach sehr gutem, überlegenem Spiel deutlich verloren, so war heute mindestens das Resultat befriedigend. Und nach einer solch anstrengenden Woche mit 2 Spielen in der A-Meisterklasse sollte man von den Jungs der B-Jugend womöglich auch nicht mehr zuviel spielerische Klasse erwarten.

A Meisterklasse FC Thayngen – FC Kloten 1:5
24.09.08, Pit Gutwein

David wehrte sich tapfer, aber...

 

Im 2. A-Junioren Match in dieser Woche erwiesen sich unsere B-Junioren einmal mehr als sehr kampstark und belastbar, denn wiederum waren 9 Spieler der Jahrgänge 92-93 auf dem Feld gegen eine starke Mannschaft aus Kloten.

 

Von Beginn an zeigte die junge Truppe des FCT, dass sie nicht gewillt war die Punkte kampflos abzugeben und spielte munter drauflos. So entwickelte sich ein gutes Match mit verbissen geführten Zweikämpfen und gutem Kombinationsfussball. Es dauerte bis zur 30. Minute, ehe der FC Kloten nach einer schönen Kombination über links und einem satten Abschluss ins rechte untere Toreck zum 0:1 kam. Aber der FCT hielt dagegen und Damir Ajvazi konnte mit einem raffinierten Freistoss direkt den Ausgleich erzielen. So ging es mit einem überraschenden 1:1 in die Kabine.

Auch in Hälfte 2 konnten unsere Jungs bis zur 70. Minute gut mithalten und den einen Punkt festhalten. Aber mit zunehmender Spieldauer machte sich dann die körperliche Überlegenheit der Gäste mehr und mehr bemerkbar. In dem Masse wie die Kräfte bei Thayngen schwanden, übernahmen die Gäste vollends das Kommando. Die weiteren Tore bis zum Endresultat waren dann toll herausgespielt vom FC Kloten.

 

Hatte Goalie Carlos Imthurn am Montag mit einigen unglücklichen Aktionen die Niederlage gegen Red-Star noch mit eingeläutet, so hielt er gegen Kloten toll und war ein  echter Rückhalt für sein Team. Trotz der Niederlage gebührt den Jungs des FCT ein grosses Kompliment für ihren Einsatz und Kampfstärke. Auch wurde stellenweise guter Fussball gegen den ‚Goliath' gespielt. Mit ihrem Sieg rücken die Gäste aus Kloten auf Platz 2 in der Tabelle der Meisterklasse vor - hinter dem Gegner von Montag FC Red-Star ZH.

 

Eingesetzte Spieler: Carlos Imthurn, Luca Greber, Rafael Steinemann, Claudio Nart, Jonas Holzreiter, Michael Mengel, Damir Ajvazi, Robin Traber, Dirk Gutwein, Jeffrey Unger, Lukas Eggert, Fatih Baris

A Meisterklasse FC Thayngen – FC Red-Star ZH 4:7
22.09.08, Pit Gutwein

Vier Tore geschossen, in der 85. Minute noch einen Punkt in der Hand, stand der FCT am Ende doch ohne Punkte da. Sehr schade, denn das Team hat alles gegeben. Aber der Gegner war stärker besetzt und hat die Punkte sicher auch verdient entführt.

 

Nach einer 20-minütigen Abtastphase kam es zu den ersten Torchancen. Die erste hatten die Gäste mit einem Kopfball ans Lattenkreuz. In der 35. Minute setzte sich Melis Ajvazi auf dem linken Flügel durch und passte flach und scharf auf den kurzen Pfosten, wo Joel Holzthüm zum 1:0 verwerten konnte. Die Freude war noch nicht verflogen, da stand es bereits 1:1 nach einem Abspielfehler im Spielaufbau. Die Gäste nutzten die Situation gut aus und doppelten postwendend zum 1:2 nach. So ging es in die Pause.

 

Die Anfangsphase von Hälfte 2 stand unter rotem Stern, denn die Gäste machten Druck und hätten in dieser Phase das Spiel entscheiden können. Aber wer die Tore nicht macht bekommt sie. So konnte Damir Ajvazi mit einem schönen Heber den gegnerischen Goalie düpieren und erzielte das zu diesem Zeitpunkt schmeichelhafte 2:2. Aber wiederum antworteten die Gäste sofort und zogen durch 2 Treffer auf 2:4 davon. So ging das Spiel in die Endphase. Red-Star war stärker, aber das mit 7 B-Junioren besetzte Thaynger Team hielt toll dagegen. Und als schon kaum mehr jemand an einen Punkt glauben wollte, konnte Tim Binder mit 2 schönen Aktionen  zum 4:4 trotz numerischer Unterzahl (gelbe Karte) ausgleichen. Hatten die Jungs des FCT über 85. Minuten wirklich gekämpft wie die Löwen, so konnten sie aber in den Schlussminuten nicht mehr gegen körperlich stärkere Red-Stars gegenhalten. In den letzten 7 Minuten inklusive Nachspielzeit schossen die Gäste noch 3 Goals und kamen so doch noch zu einem standesgemässen Erfolg.

 

Einmal mehr bleibt die Erkenntnis für die A-Junioren des FC Thayngen, dass die Trauben in der Meisterklasse dieses Jahr sehr hoch für uns hängen. Aber angesichts der Tatsache, dass auch in der abgelaufenen Saison mit 0:6 gegen diesen Gegner verloren wurde, bleibt sicher die Hoffnung, dass die notwendigen Punkte zum Klassenerhalt gegen direkte Tabellennachbarn noch geholt werden können. Dies zumal die heutigen Gäste mit ihrem Sieg die Tabellenspitze in der Meisterklasse übernommen haben.

 

Eingesetzte Spieler: Carlos Imthurn, Luca Greber, Michael Storrer, Fabian Kern, Claudio Nart, Jonas Holzreiter, Michael Mengel, Dirk Gutwein, Joel Holzthüm, Melis Ajvazi, Tim Binder, Damir Ajvazi, Fatih Baris

B Junioren 1.Stärkeklasse FC Wülflingen – FC Thayngen 5:2
20.09.08, Pit Gutwein

Die Wege des Fussballgottes sind manchmal unergründlich ...

In einem sehr guten Spiel der Thaynger Gäste unterlagen unsere Jungs klar mit 5:2!?!

Wie konnte das passieren? Nun den Unterschied an diesem Tag machten die Torhüter. Während sowohl der erste Goalie als auch sein Ersatz (nach gelber Karte) seine Mannschaft mit einigen, sensationellen Paraden vor Gegentoren bewahrte, hatte der Thaynger Goalie einen rabenschwarzen Tag und lies von 7 möglichen Bällen, die auf sein Tor kamen, 5 hinter die Linie. Dabei waren 4 davon mindestens haltbar. Und so stand am Ende ein Ergebnis, dass nach der spielerischen Überlegenheit des FCT andersherum ausfallen hätte müssen.

Was bleibt ist die Erkenntnis, dass spielerische Überlegenheit alleine nicht für einen Sieg auf dem Platz reicht. Wir haben noch viel Arbeit vor uns ...

A-Junioren Meisterklasse FC Altstetten ZH a – FC Thayngen 3:0
07.09.08, Pit Gutwein

Für diesmal chancenlos

 

Nach einigen Ausfällen durch Verletzungen und anderer Absenzen reisten die A-Junioren mit dem buchstäblich letzten Aufgebot am Sonntag zum FC Altstetten nach Zürich. Nach tollem Kampf war man dort einem klar stärkeren Gegner unterlegen.

 

Bereits in der Anfangsphase hätte der FCT böse unter die Räder kommen können, aber etwas Glück und ein toller Carlos Imthurn im Tor verhinderten frühe Gegentreffer. Und so hatte der FCT gar die Chance zur Führung in der 20. Minute durch Melis Ajvazi. Er legte sich den Ball etwas zu weit vor und vergab so diese seltene Chance. Kurz vor der Pause fiel dann doch der längst fällige Treffer für Altstetten und so ging es mit einem 1:0 in die Pause.

Der FCT nahm sich für die 2. Hälfte vor, mindestens einen Punkt zu entführen, aber es kam anders. Das Heimteam drückte mächtig aufs Tempo und die am Ende 7 B-Junioren auf dem Feld konnten ab Mitte der 2.Hälfte kaum mehr dagegen halten. So war es eine Frage der Zeit, bis das 2:0 und 3:0 fiel.

 

Trotz der Niederlage kann man den Jungs des FC Thayngen keinen Vorwurf machen. Sie haben alles gegeben und mindestens in Hälfte 1 gut dagegen halten können. Das am Ende die Kraft an allen Ecken und Enden fehlte ist natürlich, da alle eingesetzten Spieler bereits am Tag zuvor im Einsatz waren und für viele B-Junioren war dies der erste Einsatz in der A-Meisterklasse, wo ein deutlich höheres Tempo gespielt wird.

 

Eingesetzte Spieler: Carlos Imthurn, Luca Greber, Luca Keller, Maik Sätteli, Dirk Gutwein, Damir Ajvazi, Jonas Holzreiter, Michael Mengel, Melis Ajvazi, Tim Binder, Rafael Steinemann, Bajram Karisik, Fatih Baris

B-Junioren 1. Stärkeklasse FC Rafzerfeld – FC Thayngen 4:1
06.09.08, Pit Gutwein

Nach haarsträubenden Fehlern in der Anfangsphase, die zu 2 frühen Gegentoren führten, konnten die B-Junioren die sich ihnen bietenden Chancen nicht nutzen und verloren so zu Recht klar beim FC Rafzerfeld, der zwar spielerisch unterlegen, aber kämpferisch klar stärker war. Beim Stand von 2:0 vergaben die Gäste in einer entscheidenden Situation einen Penalty und kassierten im Gegenzug das 3:0 Halbzeitergebnis.

In Hälfte 2 drückte der FC Thayngen zwar über weite Strecken der Partie, aber richtig gefährlich wurde es nur selten. Wiederum ein langer Ball der Heimmannschaft und ein weiteres Luftloch der Thaynger Defensive führten zum 4:0. Erst in der Schlussminute konnte dann der 2. Penalty das Ergebnis etwas schönen.

 

Spielerische Klasse haben die B-Junioren öfter schon unter Beweis gestellt, aber wenn ein Gegner Körper - betont spielt und den Kampf in den Vordergrund stellt, haben die Thaynger Jungs noch massive Probleme. Wir werden daran arbeiten!

B-Junioren 1.Stärkeklasse FC Thayngen – FC Wiesendangen 7:1
30.08.08, Pit Gutwein

Mit teilweise tollen Kombinationen konnten sich die B-Junioren nach der hohen Niederlage unter der Woche rehabilitieren. Anfangs zu 11t ohne Wechselspieler zeigten die Jungs des FCT bei hohen Temperaturen wirklich guten Fussball und liessen den Gästen meist nur das Nachsehen. Ein für Juniorenfussball aussergewöhnlich guter Schiedsrichter lieferte seinen Beitrag zu einem guten Match.

Nach 2 Spieltagen rangiert der FCT nun auf Rang 5 und strebt einen besseren Rang an.

B-Junioren 1.Stärkeklasse FC Oberwinterthur – FC Thayngen 6:1
27.08.08, Pit Gutwein

Ohne Chance waren die B-Junioren beim FC Oberwinterthur und verloren deutlich. Die Heimmannschaft war in diesem Match in allen Belangen überlegen und der

FC Thayngen zollte dem 4. Spiel in 5 Tagen deutlich Tribut. Die Jungs waren platt.

Vor allem in kämpferischer Hinsicht hatte das Gästeteam zu wenig zu bieten und so kamen auch die gewohnt flüssigen Kombinationen nicht zustande, da der Gegner die Mehrzahl der Zweikämpfe für sich entschied. Nach dem 0:1 Führungstreffer für den FC Thayngen hatte das Heimteam unzählige Chancen und das Ergebnis hätte auch noch höher ausfallen können.

Bis zum Samstag, an dem der FC Wiesendangen in Thayngen gastiert, ist nun Regeneration angesagt, damit mit einem Heimsieg diese schmerzhafte Auftaktniederlage wettgemacht werden kann.

B-Junioren SH-Cup FC Ramsen – FC Thayngen 3:6
25.08.08, Pit Gutwein

In Runde 1 des SH - Cup traten die B-Junioren des FC Thayngen beim FC Ramsen an. Für einige Spieler war dieses Spiel das 3. innert 3 Tagen! Vielleicht war das der Grund für die durchwachsene Leistung.

In der 1. Hälfte wurde der Gegner klar dominiert ohne wirklich gut zu spielen. Mit einem 3:0 Vorsprung gingen die Thaynger in die Pause. Immer wieder blitzte das Können auf, aber es war auch viel Leerlauf dabei.

In der 2. Halbzeit wurden einige Spieler für den wichtigen Meisterschaftsstart am kommenden Mittwoch geschont und so kamen die Ramsener besser ins Spiel. Das Spiel verlief nun ausgeglichen und das Endresultat von 3:6 für den FCTh  spiegelte dann den Leistungsstand an diesem Tag gut wieder.

A-Meisterklasse FC Wetzikon - FC Thayngen 1:4
24.08.08, Pit Gutwein

Zusammengesetzt aus 7 A-Junioren aus dem Fanion - Team sowie der 2. Mannschaft und 6 B-Junioren machte sich die A-Junioren Mannschaft des FC Thayngen nach Wetzikon auf, um einen ersten Schritt in Richtung des schwer erreichbaren Ziels Klassenerhalt in der Meisterklasse zu schaffen. Nachdem beim Aufwärmen auch noch Damir Ajvazi aufgrund von Muskelbeschwerden ausfiel, waren es nur noch 12 einsatzfähige Spieler, die alle am Tag zuvor schon im Einsatz waren.

 

Trotz der nicht optimalen Umstände legten der FCT gleich los wie die Feuerwehr und erspielte sich in der Anfangsphase etliche gute Chancen, ohne jedoch Kapital daraus schlagen zu können. So war es nicht überraschend, dass das Heimteam des FC Wetzikon nach 15 Minuten mit seinem ersten gefährlichen Angriff zum 1:0 durch einen satten Schuss aus 16m kam. Aber fortan diktierte der FC Thayngen das Geschehen mit viel Kampfgeist und Wille. Ein Traumtor von Tim Binder, bei dem er im Strafraum den Ball mit rechts über 2 Gegner lupfte und mit links direkt und unhaltbar ins linke untere Toreck verwandelte, brachte den 1:1 Ausgleich 10 Minuten später. Kurz darauf setzte Melis Ajvazi einen gegnerischen Abwehrspieler an dessen Eckfahne mächtig unter Druck, eroberte den Ball und passte scharf und flach in die Mitte, wo Lukas Eggert keine Mühe beim 1:2 für Thayngen hatte. So ging es in die Pause.

 

In der Halbzeit war bereits erhebliche Müdigkeit in der Truppe zu verspüren und die Hitze machte das Unterfangen nicht einfacher. Aber der Kampf- und Teamgeist aller Thaynger Akteure, die teilweise bis zum Umfallen kämpften war sensationell. Jeder Fehler wurde postwendend von einem Kollegen ausgebügelt. Und dann war da noch der 2. grosse Auftritt von Tim Binder, der nach einem Stellungsfehler des gegnerischen Goalies den Ball zum 1:3 aus rund 40 Metern versenkte! In der Defensive führte Fabian Kern souverän Regiment und hatte mit seinen jungen Nebenleuten meist alles im Griff. Kapitän Maik Sätteli stemmte sich mit allen verbliebenen Körnern im Mittelfeld gegen die Angriffsversuche des Gegners und konnte am Schluss kaum mehr stehen. Den Schlusspunkt unter eine tolle kämpferische Leistung der gesamten Truppe setzte dann Melis Ajvazi mit einem satten Linksschuss zum 1:4 Endstand.

 

Ein kämpferisch sehr beachtliche Leistung aller Akteure (auch derer die im Bericht nicht namentlich genannt sind), einige geniale Momente in der Offensive und ein überraschend gut organisierte Hintermannschaft waren Pate des Erfolgs. Wenn die Mannschaft es schafft, sich weiterhin so zu präsentieren, ist das Ziel Klassenerhalt zu schaffen. Eine schöne Momentaufnahme ist die Tabelle der A-Meisterstaffel am Abend des 24.08. - der FC Thayngen führt (mindestens für eine Nacht) die Tabelle an!

 

Das Team: Bajram Karisik, Michael Storrer, Fabian Kern, Luca Gräber, Maik Sätteli, Claudio Nart, Luca Keller, Michael Mengel, Joel Reber, Melis Ajvazi, Tim Binder, Lukas Eggert, Damir Ajvazi, Tobias Mülling (Trainer), Peter Gutwein (Assistent)

B-Junioren Regionalcup FC Thayngen – FC Turbenthal 9:2
23.08.08, Pit Gutwein

Nach den Vorbereitungsspielen waren alle B-Junioren und deren Trainer gespannt auf den Ernstfall. Nach missglücktem Start der Heimmannschaft gingen die Gäste nach einem groben Abwehrfehler mit 0:1 nach 2 Minuten in Führung. Aber der FC Thayngen schüttelte sich nur kurz und legte anschließend los wie die Feuerwehr. Zur Pause stand es bereits 4:2 für den FCT.

In Hälfte 2 lies das Heimteam dem Gegner dann keine Chance mehr und erzielte 5 teilweise toll heraus gespielte Tore. Mit schnellem Direktspiel kamen die Spieler des FCT ein ums andere Mal zu Torchancen und hätten noch deutlich mehr Tore erzielen können.

 

Am kommenden Montag im SH-Cup in Ramsen ist nun die letzte Gelegenheit, sich vor dem ersten Meisterschaftsspiel am Mittwoch beim FC Oberwinterthur noch mehr Selbstvertrauen zu holen.